Magdeburg/Blankenburg (jmü) l Dem Geschäftsführer der Microvista GmbH in Blankenburg, Dr. Franz Mnich, ist auf dem Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) Magdeburg deren höchste Auszeichnung, die Goldene Ehrennadel, verliehen worden. IHK-Präsident Klaus Olbricht würdigte in seiner Laudatio die Leistungen Mnichs für die Automobilzulieferindustrie in Sachsen-Anhalt, aber auch sein Wirken für Wissenschaft und Forschung über die Landesgrenzen hinaus.

Der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik ist Spezialist für Computertomografie zur Qualitätsbewertung von Gussteilen. Mnichs beruflicher Werdegang startete im Bereich des Aluminiumgießens im Metallgusswerk Wernigerode. Später arbeitete der Gießereiexperte in der Metallguss und Formbau GmbH, bei Rautenbach-Guss und der Nemak Europe GmbH. Der 63-Jährige ist Inhaber mehrerer Patente und einer von sieben Gründungsmitgliedern des 1999 ins Leben gerufenen Vereins Sachsen-Anhalt Automotive (MAHREG). Darüber hinaus ist der engagierte Unternehmer als Kurator der Fraunhofer-Gesellschaft in Magdeburg und Chemnitz, als Vizepräsident des Verbandes der Deutschen Gießereifachleute, als Kuratoriumsvorsitzender der Hochschule Harz, als Technischer Berater der Landesbank Baden-Württemberg, als Beiratsvorsitzender der Piller GmbH, als Kurator der Gerhard-Bürger-Stiftung und nicht zuletzt im Wirtschaftsbeirat des Ministerpräsidenten aktiv.