Blankenburg l Ein reich ausgeschmücktes Aquarium als Bütt, der Elferrat mit "Kapitän" Frank Wermuth im sturmgeplagten Dampfer "Blankonia" und "Esel and friends" als spielfreudige Seemannskapelle - so präsentierte sich der Blankenburger Karnevalsverein (BKV)in seinen beiden Prunksitzungen Hunderten feierlaunigen Gästen. Und die zogen sogar als ganzer Fischschwarm verkleidet ins Sportforum ein. Die Kreativität kannte einmal mehr keine Grenzen.

Das von Meeresgott Frank Wermuth und seiner Meerjungfrau Babette Paul moderierte Programm mit weniger Büttenreden und mehr Tanz, Musik und Show stand dem in nichts nach. Neben den bewährten Auftritten der Tramps, des 1. Blankenburger Country Clubs, der Funkengarde und der Frauentanzgruppe wartete der BKV auch mit zwei Überraschungen auf. Martin Winter rappte seinen aus dem Internet bekannten Blütenstadt-Song gemeinsam mit Urgestein Volker Heinold als "Frösche aus dem Postteich". Für einen absoluten Augen- und Ohrenschmaus sorgte zudem Solveig Hinz gemeinsam mit der Blankenburger Tanzgruppe "Just Dance".

Diese live gesungenen Beiträge werteten den Abend enorm auf. Als Stimmungsgaranten erwiesen sich vor dem großen Finale aller Mitwirkenden außerdem die als Taucher gekleideten Spielleute des Immenröder Fanfarenzuges und die etwas weniger verhüllten Körper des Männerballetts. Sie zauberten nach einer Choreografie von Kerstin Zühlke und Jutta Krohn eine mitreißende Synchronschwimm-Kür in das "Haifischbecken" Sportforum.

Übrigens geht es am heutigen Rosenmontag für den BKV weiter. Am Abend ist er Ausrichter des gemeinsamen Sessionausklangs mit den Vereinen aus Thale, Quedlinburg, Stiege und Wernigerode, die im Sportforum ein "Best of" ihrer Büttensitzungen präsentieren.

 

Bilder