Blankenburg/Halberstadt (jmü) l Eine 22-jährige Blankenburgerin ist am Wochenende gleich zweimal von der Polizei gestoppt worden. Beide Male war sie unter Drogeneinfluss mit ihrem Auto unterwegs. Zum ersten Mal stoppten sie die Beamten am Freitagabend um 20.55 Uhr auf der Neuen Halberstädter Straße in Blankenburg. Laut Polizei reagierte der freiwillige Drogenwischtest positiv auf Amphetamin/Methamphetamin. Nach der Blutprobenentnahme wurde gegen die Frau ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Nur einen Tag später wurde sie allerdings um 18.15 Uhr mit ihrem Auto in Halberstadt erneut kontrolliert. Auch dabei habe der Schnelltest positiv auf Amphetamin/Methamphetamin reagiert. Die 22-Jährige muss nun mit bis 1500 Euro Bußgeld, zwei Punkten und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

Am Sonntag gegen 0.30 Uhr kontrollierten Beamte in der Straße Am Mönchenfelde einen Hyundai-Fahrer, nachdem dieser zu flüchten versuchte. Laut Polizei ergab der Atemalkoholtest bei dem 34-jährigen Hüttenröder 0,8 Promille. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.