Elbingerode (bfa). Wie ein Osterhase schöne Augen bekommt und wie schwer Eierlauf sein kann - das merkten gestern die Knirpse der großen Gruppe der Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Elbingerode.

Die Mädchen und Jungen waren einen Vormittag lang zu Gast in der Fachschule für Altenpflege und Sozialassistenz. Die jungen Leute des 1. Ausbildungsjahres für Sozialassistenz hatten zu einem Projekttag eingeladen, Thema: Ostern.

Während die Kleinen mit viel Eifer und Spaß sangen, spielten und bastelten, lernten die Gastgeber gleich einmal Organisation und den direkten sozialen Kontakt: Wie man miteinander respektvoll umgeht, wie Hilfestellung am besten ankommt oder auch, wie man sich im quirligen Miteinander durchsetzt.

"Derartige Aktionen gehören bei uns zur Tradition, gerade jetzt im ,Europäischen Jahr der ehrenamtlichen Arbeit‘", erläutert Lehrerin Christiane Hilbert. Seit 2007, dem 800. Geburtstag der (Heiligen) Elisabeth von Thüringen, die ehrenamtliches Hilfswerk vorlebte, wie Frau Hilbert betont, gebe es in allen fünf Ausbildungsklassen regelmäßig solche sozialen Projekte.

Vergangenen März waren zum Beispiel die angehenden Altenpfleger/innen in der Integrativen Kindertagesstätte "Spielwiese" in Wienrode, so Hilbert weiter, und demnächst werde das 2. Ausbildungsjahr der Sozialassistenten in die Grundschule Elbingerode gehen, um einen Tag der gesunden Fruchtgetränke auf die Beine zu stellen. Insgesamt würden derzeit rund 120 junge Leute in Elbingerode ausgebildet, so die Fachschullehrerin, und im Sozialassistenz gebe es für die neue Klasse ab August sogar noch einige freie Plätze.

Gestern aber stand der Projekttag im Zeichen des Osterhasen im Vordergrund. Die Kinder waren begeistert dabei, selbst ein kleiner Sturz wurde ohne Tränen weggesteckt und mancher selbstgebastelte Hase – mit und ohne Augen – gern mit Nachhause genommen.

Bilder