Rodelclub und Wohnungsgesellschaft haben einen Pachtvertrag über 8000 Quadratmeter geschlossen. Dort soll die neue Heimat der BMX-Radler entstehen.

Blankenburg. Manchmal ist es gut, ein breites Kreuz zu haben. Parfirios Sidiropoulos jedenfalls konnte so mit seinem Rücken den fehlenden Tisch ersetzen, der eigentlich zu einer Vertragsunterzeichnung notwendig ist. Immerhin schloss Siegfried Brüning als Geschäftsführer der Blankenburger Wohnungsgesellschaft über eine etwa 8000 Quadratmeter große Fläche einen Pachtvertrag mit dem Rodelclub Blankenburg ab.

Auf dem Areal zwischen Bolzplatz und Sportforum soll eine BMX-Anlage entstehen. "Wir wollen den Jugendlichen eine feste Heimat für ihren Sport bieten", betonte die Vereinsvorsitzende Karin Hüfner das Anliegen. Immer wieder wären die Jugendlichen inmitten der Stadt ein Ärgernis für Passanten und Anwohner gewesen. Schon seit längerer Zeit liefen deshalb die Vorbereitungen, ihnen mit einem eigenen Platz ausreichend Möglichkeiten zum Austoben zu bieten. Nun wurden Nägel mit Köpfen gemacht. "Das ist eine gute Verwendung der brach liegenden Fläche", betonte Brüning. Auch Manuela Hasenfuß, Quartiermanagerin für die Stadt, freute sich über "einen Schandfleck weniger". "Wenn er noch eine so sinnvolle Nutzung erhält", sagte sie, "ist das besonders günstig."

"Mit elf Mitgliedern, die inzwischen ihre Mitgliedsanträge für den Rodelclub abgaben, gründen wir hiermit eine neue Abteilung", verkündete Karin Hüfner zur Vertragsunterzeichnung. Zwei von ihnen überzeugten sogar die gesamte Familie von einer Mitgliedschaft im Verein. Somit sei auch die Absicherung bei Unfällen gewährleistet.

Nun sind allerdings die Jugendlichen doppelt gefordert. Damit es wirklich einmal "ihr" Platz wird, sollen sie auch Ideen zur Gestaltung einbringen. Zudem werden sie fleißig Hand anlegen müssen, damit der Parcours bald fertig wird. Doch zuvor benötigt der Verein für die speziellen Streckenelemente viel Geld. Einen ersten Grundstock legte der Feuerwehrsporverein. 150 Euro kamen beim ersten Bürger-Brunch in Blankenburg zusammen. Allerdings werden noch weitere Spender gesucht. Sie erhalten eine Spendenquittung, wenn sie auf folgendes Konto überweisen: Rodelclub Blankenburg, Konto 100204730, Vereinigte Volksbank (BLZ 27893215).

www.rodeln-blankenburg.de

Bilder