In Halberstadt und weit über die Grenzen der Kreisstadt hinaus freut man sich in der Vorweihnachtszeit auf ein besonderes Ereignis : Das Krippenspiel in den Spiegelsbergen erfreut sich seit vielen Jahren sehr großer Beliebtheit Gestaltet wird es von Kindern des katholischen St. Josef Kindergartens, Mitarbeitern des Tiergartens Halberstadt und vielen anderen.

Halberstadt. Es ist etwas Besonderes, was am dritten Advent in den Spiegelsbergen, genauer gesagt im Streichelgehege des Tiergartens, aufgeführt wird.

Die Weihnachtsgeschichte von Maria, Josef und dem kleinen Jesuskind, immer unter freiem Himmel, egal ob es schneit, regnet oder nur frostig ist. Das Krippenspiel ist schlichtweg eine Erfolgsgeschichte. Immerhin ist in diesem Jahr bereits die 11. Aufführung zu erleben. Ganz zu schweigen von den Besucherzahlen. Mehrere hundert Gäste kommen jedes mal in den Tiergarten.

Michael Bussenius, stellvertretender Chef des Tiergartens, hatte einst die Idee, das Krippenspiel in der einmaligen Naturkulisse der Spiegelsberge im Süden Halberstadts aufzuführen. Dass es einmal so erfolgreich sein würde, hätte er sich nie träumen lassen. Nach dem Erfolgsrezept gefragt, meint er : " Es ist wohl die Mischung. Wir haben ein buntes Kollektiv. " Dazu zählen die kleinen Hauptdarsteller aus dem katholischen Kindergarten St. Josef, Mitarbeiter des Tiergartens, unter ihnen auch Michael Bussenius, die Chorgemeinschaft Halberstadt und die Posaunenbläser. Nicht zu vergessen die tierischen Hauptdarsteller Kamerunschafe, Hausschweine, Lamas und Shetlandponys : Natürlich allesamt Bewohner des Halberstädter Tiergartens. Langeweile kommt da nicht auf. Auch nicht, wenn sich das Stück jedes Jahr wiederholt. Es ist zwar immer die Weihnachtsgeschichte, die wird aber immer in einer anderen Variante gespielt.

Seit Wochen bereiten sich die Mädchen und Jungen auf die Aufführung am dritten Advent vor. Für Michael Bussenius ist es erstaunlich, wie reibungslos das funktioniert. Man muss nämlich wissen, dass es vor der Aufführung nur eine gemeinsame Probe in den Spiegelsbergen gibt. Meist etwa vier Wochen vor dem großen Tag. " Ansonsten probt jeder für sich allein. Und es ist toll wie gut dann immer alles zusammen passt ", so Michael Bussenius. Wer die bunte Truppe und das Krippenspiel im Streichelgehege des Tiergartens Halberstadt in den Spiegelsbergen erleben möchte, ist dazu am Sonntag, dem 13. Dezember, um 16 Uhr herzlich eingeladen.