Wernigerode ( pwr / im ). 155 Päckchen für die Hilfsorganisation " Licht im Osten " sind jetzt von Wernigerode aus auf die Reise geschickt worden.

Sigrid Selent und Erika Fengler von der evangelischen Kirchengemeinde St. Sylvestri und Liebfrauen hatten die Aktion initiiert. Martin Kiefer, ehrenamtlicher Mitarbeiter von " Licht im Osten ", holte die Gaben ab. 95 von ihnen sind für Kinder, 27 für Familien und 33 für Senioren. Sie sollen Bedürftigen pünktlich zum Fest eine Weihnachtsfreude bereiten. Die beiden Frauen bedanken sich herzlich bei allen, die diese Sendung mit eigenen Paketen, tatkräftiger Unterstützung und Geld ermöglichen. Ganz besonders haben sich dafür die Senioren aus der Wohnanlage Am Barrenbach 6 im Harzblick, der Handarbeitskreis und weitere Mitglieder der Kirchengemeinde sowie Schüler der Klasse 10 m 2 des Landesgymnasiums für Musik engagiert. Spenden gab es außerdem von evangelischen Christen aus Derenburg, Minsleben, Reddeber und sogar von Potsdamer Gönnern.