Vom Fleck weg zieht sich ab Januar ein Streit durch das 2009-er Jahr : Darf sich eine im Volksmund und in vielen Veröffentlichungen seit Jahrzehnten als Oberharz bezeichnete Region auch offiziell als Stadt so nennen ?

Die einen meinen kategorisch Nein und pochen auf die Geologie des Harzes. Die anderen sagen Ja, der Name ist der einzig eingebürgerte für die ganze Region, das sei gar keine Frage. Einzelnamen wie Elbingerode oder Bodfeld erweisen sich als nicht durchsetzbar, über Elbihasselstein wird gewitzelt. Hinzu kommt, der eigentlich geplante Stadtname Brocken-Bodetal steht wegen des Wechsels von Bodetal und Brocken ( Treseburg / Schierke ) nicht zur Verfügung. Damit ist das Wirrwarr perfekt.

Die Debatte wird heiß und artet sogar in Beschimpfungen und Dummheits-Vorwürfen aus. Die Landesregierung steht zum Oberharz-Namen. Es gibt zunächst auch eine Einigung mit der Samtgemeinde Oberharz in Niedersachsen. Dann klagt diese zweimal vor Gericht - und verliert. Ab Freitag nun heißt die Region mit zehn Orten von Stiege bis Elend Stadt Oberharz am Brocken.