Wernigerode / Reddeber ( im ). Erna Baake feiert heute ihren 90. Geburtstag. Die Jubilarin darf sich dazu daheim in Reddeber vieler herzlicher Glückwünsche gewiss sein. Ganz besonders von ihren einstigen Schülern, denen sie als Pädagogin mehr als ein halbes Jahrhundert lang Kenntnisse in Stenografie und Maschineschreiben vermittelte. Dazu gehörte auch Helga Fichtner, die sich deshalb aus Leipzig mit einem Brief an die Harzer Volksstimme wandte.

Im Namen der Klasse vom Jahrgang 1955 / 56 der ehemaligen Kaufmännischen Berufsschule in Wernigerode möchte sie Erna Baake auf diesem Wege eine spezielle Ehrung zuteil werden lassen. Helga Fichtner : " War sie anfangs doch eine sehr gestrenge Lehrerin, so haben wir später begriffen, dass es für uns von Vorteil war, eine solch gute Ausbildung gehabt zu haben. Die Maßstäbe, die sie an sich selbst legte, forderte sie auch von ihren Schülern : Pünktlichkeit, Fleiß, Exaktheit, Ehrgeiz. Sie duldet keinen Stillstand. "

50 Jahre unterrichtete Erna Baake außerdem an der Volkshochschule. Dort weihte sie Generationen von Wernigerödern und Schülern aus den umliegenden Orten in die Geheimnisse ihrer Fächer ein. Nach der Wende, mit inzwischen 70 Jahren, lernte sie selbst weiter, vertiefte sich in die Elektronische Datenverarbeitung und gab ihre Kenntnisse im Maschineschreiben weiter.

Helga Fichtner : " Selbst die neuen Rechtschreibkenntnisse hatte sie schnell verinnerlicht und hielt Vorträge auf diesem Gebiet. " Noch heute betreut die alte Dame ehrenamtlich einen Kurs " gestandener Sekretärinnen " und trifft sich monatlich mit ihnen zur Auffrischung der Deutschkenntnisse sowie stenografischen Übungen im Schnell- bzw. Richtigschreiben.