Neuenhofe l Der Elbe-Heide-Verbandsgemeinderat beschäftigte sich auf seiner Sitzung in Neuenhofe nicht nur mit der Schulentwicklungsplanung (Volksstimme berichtete). Die Ratsmitglieder ernannten auch Führungskräfte der Ortsfeuerwehren Burgstall und Dolle.

Nach dem Rücktritt von Wehrleiter Karl-Heinz Thieme in Burgstall hatten die Kameraden dort Enrico Hahn für die Funktion des Wehrleiters und Jacob Peitsch für die Funktion des stellvertretenden Ortswehrleiters vorgeschlagen. Diesem Vorschlag folgte der Verbandsgemeinderat einstimmig. Beide Kameraden wurden für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Zuvor war es jedoch notwendig, Enrico Hahn von seiner bisher ausgeübten Funktion als stellvertretender Burgstaller Ortswehrleiter abzuberufen. Auch Peter Bittersmann von der Ortsfeuerwehr Dolle wurde in das sechsjährige Ehrenbeamtenverhältnis berufen und zum stellvertretenden Dollenser Ortswehrleiter ernannt.

Diese Funktion war Peter Bittersmann bereits mit Wirkung vom 16. Dezember 2013 für die Dauer von zwei Jahren übertragen worden. "Die Funktionsübertragung erfolgte damals mit der Auflage, den Lehrgang ,Leiter einer Feuerwehr` zu absolvieren", erläuterte Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette (CDU). Peter Bittersmann hat diesen Lehrgang im Januar dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen und konnte somit zum Ehrenbeamten auf Zeit berufen werden.

Weitere Tagesordnungspunkte beschäftigten sich mit der Vollständigkeit und Richtigkeit der Jahresrechnungen der früheren Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Heide für die Jahre 2007 bis 2009 und der Verbandsgemeinde Elbe-Heide für die Jahre 2010 und 2011. Einige Ratsmitglieder monierten, dass sie zu dieser Zeit noch gar nicht im Amt gewesen seien.

Bei mehreren Enthaltungen wurden diese Beschlüsse dennoch gefasst. Ebenso beschlossen wurde die Entlastung von Thomas Schmette als ehemaliger Leiter des gemeinsamen Verwaltungsamtes der Verwaltungsgemeinschaft beziehungsweise als Verbandsgemeindebürgermeister.

In einem weiteren Beschluss bestellte der Verbandsgemeinderat eine Gleichstellungsbeauftragte. Diese Funktion wird künftig Manja Grahmann ausüben. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde wird zugleich die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten für die Mitgliedsgemeinden wahrnehmen.