Die Freunde von irischer und schottischer Musik sind beim 9. Benefizkonzert des Colbitzer Kulturvereines und des Clubs Soroptimist International Magdeburg voll auf ihre Kosten gekommen. In der ausverkauften Scheune der Alten Dampfmolkerei war die Gruppe "Planxty Irwin" zu Gast.

Colbitz l Dudelsackspieler Andreas Thiele stimmte das erwartungsvolle Publikum auf einen tollen Abend ein, als er sich auf dem schottischen Nationalinstrument spielend durch die engen Sitzreihen schlängelte. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Die Musiker entführten die Konzertbesucher schon nach den ersten Klängen ihrer Instrumente in die keltischen Gefilde. Jana Schirmacher sang nicht nur sehr gefühlvoll, sondern moderierte auch das Programm. Julia Bauch entlockte der Harfe und ihren zahlreichen Flöten fast sphärische Klänge. Die trafen auf die Gitarre von Thomas Riedel, die Whistles und Dudelsäcke von Andreas Thiele oder die Violine, Viola und den Bass von Christian Wielepp.

Vor Konzertbeginn begrüßte Herdit Wohlgemuth die Besucher. "Auch in diesem Jahr wird unser Benefizkonzert soziale Projekte unterstützen", erläuterte die Vorsitzende des Kulturvereines, der das Konzert gemeinsam mit Soroptimist International Magdeburg veranstaltete. Der Erlös des Konzertes geht in diesem Jahr gleich an zwei Projekte. So wird die Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Colbitz unterstützt. Von der Spende sollen Noten und Musikinstrumente angeschafft werden. Außerdem wird das Magdeburger Theaterjugendprojekt unterstützt.

Herdit Wohlgemuth bedankte sich bei der Colbitzer Heidebrauerei, die das Bier für diesen Abend gesponsert hatte und wies auf eine Neuerung in der Dampfmolkerei hin: die neuen Toiletten.