Wolmirstedt l Heute wird für Marco Dietrich ein großer Wunsch in Erfüllung gehen. Am Abend wird der Sportfan ein Handballspiel besuchen, ein Heimspiel seiner Lieblingsmannschaft des SCM. Dabei wird Marco Dietrich von Christiane Heinrich begleitet, denn er sitzt im Rollstuhl und darum ist Hilfe nötig.

Christiane Heinrich ist ehrenamtliche Mitarbeiterin der Freizeitbörse des Bodelschwingh-Hauses und über die Arbeit solch ehrenamtlicher Mitarbeiter haben wir Anfang April in der Volksstimme berichtet. In diesem Artikel wurde auch der Wunsch Marco Dietrichs erwähnt, einmal ein solches Handballspiel zu besuchen. Doch die Karten für Rollstuhlfahrer sind knapp und meist vergeben und so blieb der Wunsch des Mannes offen. Bis jetzt.

Wolfgang Müller, Vor- sitzender des Unternehmer- verbandes, rief vor wenigen Tagen im Bodelschwingh-Haus an. Er teilte Martina Bauer, der Leiterin der Freizeitbörse, mit, dass er aufgrund des Artikels alles in Bewegung gesetzt habe, um den Bewohnern diesen Wunsch zu erfüllen. "Und tatsächlich kamen Wolfgang Müller und Sven Palme in die Freizeitbörse, um die Karte zu überreichen", teilt Presse- sprecherin Susanne Knispel mit. "Als Marco die Karte erhalten hat, war er überglücklich und ist vor Freude in seinem Rollstuhl so gut es ging hochgesprungen", beschreibt Martina Bauer.

Die Handball-Karte soll keine einmalige Aktion bleiben. "Wir wollen versuchen, eine Dauerkarte für Rollstuhlfahrer für die Spiele des SCM zu besorgen", sagt Sven Palme vom Unternehmerverband.