Meseberg/Samswegen l Unter den Augen zahlreicher Bürger ist am Montag der neue Radweg zwischen Samswegen und Meseberg offiziell freigegeben worden. Hans Walker (CDU), Landrat des Bördekreises, durchschnitt mit Unterstützung von zwei jungen Radlerinnen das symbolische Absperrband.

Zur Eröffnung kamen unter anderem auch Erika Tholotowsky (parteilos), Bürgermeisterin der Niederen Börde, Mesebergs Ortschef Wolfgang Schulze, Wolmirstedts Stadtoberhaupt Martin Stichnoth und Manfred Behrens, Ortsbürgermeister aus Ebendorf (alle CDU).

Der neue Fahrradweg auf der Kreisstraße 1162 ist rund anderhalb Kilometer lang, 2,25 Meter breit und kostete insgesamt etwa 350000 Euro. 100000 Euro steuerte der Kreis als Eigenanteil dazu, 80 Pro- zent der finanziellen Mittel stammen aus dem europäischen Förderprogramm "EFRE". "Baubeginn war am 25. August", erinnerte Hans Walker in einer kurzen Ansprache. Im November sollen neben dem asphaltierten Weg noch Winterlinden gepflanzt werden.

Nach der symbolischen Freigabe durch den Börde-Landrat nutzten Bewohner aus beiden Ortschaften die Gelegenheit, um die Strecke gleich einmal zu testen. Kinder aus Meseberg, die in Samswegen die Grundschule besuchen und mit dem Rad zum Unterricht fahren, können in Zukunft viel sicherer von A nach B gelangen. Die gleichmäßige Asphalt-Decke eignet sich auch gut für Inline-Skater oder Jogger.