Über eine großzügige Geldspende konnten sich gestern die Verantwortlichen der Kreissportjugend im Landkreis Börde freuen. Landrat Thomas Webel überbrachte an Sportjugend-Vorsitzenden Jens Ackermann und Kreissportbund-Präsident Ralf Geisthardt einen Scheck über 3.190 Euro. Das Geld hatte Thomas Webel anlässlich seines Jubiläums "20 Jahre Landrat" anstelle von Geschenken erbeten.

Landkreis Börde. Seit 20 Jahren ist Thomas Webel bereits Landrat – und zwar in drei verschiedenen Landkreisen – zunächst im Landkreis Wolmirstedt, später im Landkreis Ohrekreis und aktuell im Landkreis Börde. Am 30. Januar 1991 war Webel zum ehrenamtlichen und am 22. Februar 1992 zum hauptamtlichen Landrat des damaligen Landkreises Wolmirstedt gewählt worden. Dieses Jubiläum sollte mit einem Festempfang entsprechend gefeiert werden. Doch es kam anders. Thomas Webel: "Diesen 30. Januar 2011 hatte ich mir ganz anders vorgestellt. Jeder weiß, dass nur wenige Stunden zuvor dieses schreckliche Zugunglück in Hordorf passierte." Entsprechend war der Festempfang in Oschersleben kurzfristig abgesagt worden.

Im Vorfeld hatte Webel seine geladenen Gäste gebeten, von Blumen oder Präsenten abzusehen und viel lieber Geld für die Sportjugend des Landkreises zu überweisen. Auch wenn der Festempfang angesichts der Tragödie abgesagt worden war, hatten viele Gäste dem Wunsch des Landrates entsprochen und Geld überwiesen. 3.190 Euro kamen insgesamt zusammen, verkündete Webel gestern freudig.

"Ich möchte mich bei allen bedanken, die für die Sportjugend Geld überwiesen haben. Ich finde, hier ist es sehr gut angelegtes Geld. Denn der Betrag wird flächendeckend für die Sportarbeit mit Kindern und Jugendlichen verwendet. Das Engagement der vielen Ehrenamtlichen, die die Kinder und Jugendlichen im Landkreis betreuen, kann man nicht hoch genug würdigen. Das ist auch nicht mit Geld aufzuwiegen. Aber Geld kann man immer gebrauchen", sagte Thomas Webel.

KSB-Präsident Ralf Geisthardt freute sich über die Zuwendung: "Wir sind unheimlich dankbar für diese großherzige Spende." Und auch Jens Ackermann, Vorsitzender der Sportjugend, dankte dem Landrat und den vielen Spendern: "Vielen Dank im Namen der Sportjugend für diese tolle Idee. Wir betreuen als größte Jugendorganisation den gesamten Landkreis. Und das ist bei einem solchen Flächenkreis wie dem Landkreis Börde nicht immer einfach. Auch für dieses Jahr haben wir aber wieder einen ambitionierten Angebotskatalog mit vielen Veranstaltungen auf die Beine gestellt. So wird es beispielsweise im Sommer ein großes dreiwöchiges Zeltcamp am Wolmirsleber Schachtsee geben. Wir werden das gespendete Geld vertrauensvoll einsetzen."