Barleben (kl). Die Aula in der Sekundarschule in Barleben war bis auf den letzten Platz besetzt. Detlef Jungmann, Vorsitzender der Ortsgruppe der Volkssolidarität, und Margitta Pape, Leiterin der Begegnungsstätte, waren trotz der großen "Belastung" rundum glücklich. Denn der Einladung zur Frauentagsfeier waren über 130 Barleberinnen gefolgt. Während man sich regelmäßig in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Ernst-Thälmann-Straße trifft, mussten die Organisatoren diesmal auf die Sekundarschule zurückgreifen, wo die Frauen ab 14.30 Uhr bestens versorgt wurden. Detlef Jungmann erinnerte zum Auftakt an das runde Jubiläum, denn der Frauentag wurde weltweit zum 100. Mal gefeiert. Nach der Begrüßung ließen es sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen gut schmecken. Zuvor aber erfolgte die feierliche Übergabe der Ausweise an die zehn neuen Mitglieder Ortsgruppe der Volkssolidarität.

Danach wurde es feierlich. Aus den eigenen Reihen umrahmten die Singegruppe und die Seniorentanzgruppe das kleine Kulturprogramm. Ein Höhepunkt war am späten Nachmittag schließlich der Auftritt von drei Kindergruppen des OK-Live-Ensembles. Nach zig Tanzrunden und einem leckeren Abendessen ging diese schöne Feier zu Ende.