Wenn Menschen mit Behinderungen verreisen, bedeutet das immer einen großen logistischen Aufwand. Damit die Urlauber bei ihrer Planung nicht ganz allein dastehen, erscheint jedes Jahr ein individueller Reisekatalog von der Freizeitbörse des Bodelschwingh-Hauses. Viele interessante Reiseziele erwarten Bewohner und Beschäftigte. Wie in jedem Jahr ist für die Durchführung aber das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter gefragt.

Wolmirstedt (VS). Ob an die See, in die Berge oder in die Stadt – der neue Reisekatalog der Freizeitbörse des Bodelschwingh-Hauses hält wieder viele interessante Reiseangebote für Menschen mit Behinderungen bereit. Nach Graal-Müritz an die Ostsee, nach Duderstadt in den Harz oder in die Lüneburger Heide – einmal mehr haben die Bewohner und Beschäftigten die Qual der Wahl. Viele neue Ziele hat Martina Bauer von der Freizeitbörse des Bodelschwingh-Hauses ausgesucht. Will sie doch möglichst viele Reiselustige mit interessanten Orten hinter dem sogenannten Ofen hervorlocken.

Doch sie kennt ihre "Kundschaft" schon sehr genau, weiß genau, dass viele Teilnehmer gern zurückkehren: "Wem es einmal irgendwo gefallen hat, der kommt gerne noch ein zweites oder drittes Mal dorthin. Deshalb haben wir einige Stammplätze in jedem Jahr mit im Katalog." Schließlich sei es gerade für Menschen mit Behinderungen wichtig, dass sie sich möglichst flexibel am Urlaubsort bewegen können. Ist eine Unterkunft rollstuhlgerecht? Welche Entfernungen muss ich zurücklegen, um einen bestimmten Ort zu erreichen? Ist genug Platz im Haus, um mit sich mit einem Rollator dort zu bewegen? Das alles sind Fragen, die Martina Bauer schon bei der Planung im Vorfeld zu klären hat: "Die Reisen und Ausflüge sind so gekennzeichnet, dass jeder gut erkennen kann, ob sich eine Reise für ihn eignet."

Und dabei sind die Vorbereitungen noch der kleinste Aufwand. Sind die Koffer erst gepackt, ist man im Bodelschwingh-Haus auf die tatkräftige Unterstützung ehrenamtlicher Helfer angewiesen. "Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Menschen, die Lust haben, ihren Alltag zu bereichern, die für eine gute Sache Zeit und Energie investieren wollen." Dazu brauche man keine besonderen Fähigkeiten. Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen und vor allem Freude am Umgang mit Menschen – das seien Eigenschaften, die ein Helfer mitbringen sollte.

Aber nicht nur für die Reisen werden Ehrenamtliche gesucht. Auch für Tagesausflüge oder Veranstaltungen in Wolmirstedt freut sich das Bodelschwingh-Haus über Unterstützung. Wer Interesse hat, sollte sich ab 10. Januar bei Martina Bauer unter der Telefonnummer (039 201) 6 24 61 melden, oder schickt eine E-Mail an: M.Bauer@bodelschwingh-haus.de