Niederndodeleben. Vorweihnachtliche Atmosphäre herrschte am Sonntag in der Kirche St. Stephanus im Niederndodeleber Oberdorf. Gleich vier Chöre – der Gemischte Chor " Die Wartbergsänger ", das Männerquartett, der Kirchenchor und der Kindersingkreis – hatten im Vorfeld fleißig weihnachtliche Weisen eingeübt, um dem Publikum ein buntes Programm zu präsentieren, das zeitweilig auch zum Mitsingen anspornte.

Im Hintergrund des Konzerts stand die Sanierung der Stephanus-Kirche, die immer dringlicher wird. Pfarrer Peter Herrfurth bedauerte es sehr, dass die Glocken zu Beginn des Konzertes nicht geläutet werden konnten, da während der Straßenbauarbeiten vor der Kirche ein Stein aus dem Turm herausgebrochen war. Jetzt gab es aber gute Nachrichten, was die Sanierung betrifft. Per Post kam die Zusage, dass Lotto-Toto das Sanierungsvorhaben mit 24 000 Euro unterstützen wird. Obwohl damit eine Menge Fördermittel zusammengekommen sind und auch Eigenmittel zur Verfügung stehen, ist die Sanierungssumme von etwas über 220 000 Euro noch nicht voll abgedeckt. Von Lotto-Toto war, wie Peter Herrfurth sagte, nicht die beantragte Summe überwiesen worden. So hilft nun wieder jede kleine Spende. Auch die Kollekte des Adventssingens war für die Sanierung bestimmt.

Für die Wartbergsänger war das Adventssingen bereits das zweite Konzert in der diesjährigen Adventszeit. Am Nikolaustag überraschten sie bereits die Bewohner des Niederndodeleber Altenbetreuungszentrums. Neben Liedern hatten sie auch süße Nikolauspäckchen mitgebracht und die kamen, wie Chorleiter Uwe Stahn schwärmte, besonders gut an. Das Konzert im Altenbetreuungszentrum ist schon eine feste Größe im Veranstaltungskalender des Chores. Nach dem Adventssingen in der Stephanus-Kirche ging es gleich weiter auf den Weihnachtsmarkt, den Paul Grütters veranstaltete, und am kommenden Sonnabend werden die Wartbergssänger ab 14 Uhr im Elbe-Park zu hören sein. Dort wird dann auch wieder das Lied vom " Trommler " zu hören sein, das Chormitglied Angela Erdmann mit der Trommel begleiten wird.