Angern. Zum elften Mal luden am vergangenen Sonnabend Inhaberin Michaela Schulze und die Pferdefreunde Sandbeiendorf zum Tag der offenen Tür auf die Reitanlage. Und die Freunde des Reitsports kamen in scharen. Zum elften Mal hatten sich die Gastgeber jede Menge einfallen lassen. Die jüngsten Voltigierkünstler schwangen sich in bunten Kostümen zusammen mit ihren reitunerfahrenen Eltern in den Sattel und zeigten akrobatische Übungen. Auch die anderen zwei Voltigiergruppen glänzten mit Kostproben davon, was sie bei ihrer Trainerinnen Andrea Große, Wiebke Schleef und Stefanie Hausmann gelernt haben. Das gemeinsam von Michaela Schulze und Sarah Matthes gestaltete Rahmenprogramm hatte einige Leckerbissen zu bieten : So präsentierten die Reitfreunde junge Fohlen mit ihren Stuten, in Westernkostümen demonstrierten sie die Vielfalt der Pferderassen. Auf Haflingern, Friesen, Shetland- und Reitponys zeigten sie ihr Können. Schillernder Höhepunkt der Reitershow war die Quadrille, bei der acht Reiter mit ihren Pferden nach Musicalmelodien über den Parcours tanzten.

Das Programm außerhalb des Parcours stand dem Gezeigten auf dem Grün in Nichts nach. Freunde und Verwandte, Nachbarn und Bekannte halfen mit bei der Durchführung und Vorbereitung des Festes, Ob Kathleen und Rosi am Kuchenstand, die Muttis von Reitschülern am Bastel- und Schminkstand oder die vielen anderen ungenannten Helfer im Festgetümmel : Allesamt sorgten für tolle Stimmung im Zeichen des Reitens und des Spaßes mit Pferden.

Das können seit einiger Zeit auch Reitneulinge während der Schule und in den Ferien genießen. " Wir bieten Schulen Projektwochen mit Besuchen im Schweinstall, im Kuhstall, Ausflüge mit dem Förster in den Wald und Ponyreiten an. Auch ein- oder zweitägige Klassenfahrten auf unseren Hof sind möglich. In den Ferien halten wir mit Lagerfeuer, Ausritten in die Umgebung und jeder Menge Spaß etwas ganz Besonderes bereit ", sagte Michaela Schulz.