Groß Santersleben. Ihr traditionelles Familienfest am Vorabend des 1. Mai feierten am vergangenen Donnerstag die Kinder, Erzieher, Eltern und Geschwister der Kindertagesstätte " Kinderland ". Seit der Einweihung des Spielplatzes nach der Wende feiert das " Kinderland " immer am 30. April in großer Runde. Alle Freunde der Kita sind dazu eingeladen – zum Plaudern, zum Spielen und natürlich zum Feiern. Das war am Donnerstag nicht anders.

Das " Kinderland " feierte in diesem Jahr einen besonderen Anlass. Nach einem kleinen Programm der Mädchen und Jungen enthüllten die Erzieherinnen das neue knallbunte Logo der Kita an der Fassade. Mit großem Hallo feierten Kinder und Eltern den großen Tag.

Kita hofft auf Förderung durch Bundesprogramm

Jung und alt amüsierten sich zwischen Hüpfburg und Bastelstand. Natürlich gehörten eine deftige Bratwurst, ein gut gekühltes Bier für Vati und ein Sektchen für Mutti dazu.

Das I-T üpfelchen war der Mai-Umzug. Angeführt von der Eichenbarleber Blaskapelle zog der " Kinderland " -Tross durch die Groß Santersleber Straßen. Und vielleicht führt der Tross im nächsten Jahr wieder zurück in eine sanierte und umgebaute Kita. Das jedenfalls hoffen Erzieher und Eltern seit Jahren. Anträge auf Fördermittel des Bundeprogramms zum Ausbau der Krippenbetreuung sind gestellt. Es wird auch höchste Zeit. Denn inzwischen erreicht die Zahl der wartenden Eltern die 20 er Marke.