Barleben ( kl ). Das Puppentheater Noldin kommt wieder nach Barleben und führt am morgigen Freitag um 16 Uhr in der Aula der Internationalen Grundschule " Pierre Trudeau " ein Puppenspiel auf. Die Puppenspieler sind keine Unbekannten. Vor zwei Jahren gab es von den Noldins bereits die Märchen " Der Froschkönig " und " Die Wunderblume " zu sehen. Diesmal zeigen die Künstler das Stück " Kasper und der Zauberer ". Es handelt von einem übereifrigen Zauberer, der mit seinem Zauberstab schon alles herbeigezaubert hat, was er wollte. Doch eines hat er noch nie versucht, nämlich einen Menschen zu verwandeln. Da macht er sich auf den Weg zur Großmutter, um seinen Plan in die Tat umzusetzen. So nimmt das Abenteuer von Seppel und Kasper, der in diesem Stück wieder den Helden spielt, seinen Lauf …

Gespielt wird das Stück von den Geschwistern Sally ( 20 ) und Danny Noldin ( 22 ). Schon seit langer Zeit, bereits in der vierten Generation, wird in der Augsburger Familie dieser Beruf ausübt. " Wir sind quasi in die Puppenbühne hineingeboren, haben schon bei den Eltern mitgespielt und versuchen, das Gewerbe aufrechtzuerhalten ", erzählt Jaqueline Noldin. Während der Wintermonate hat das Puppentheater sein Quartier in Oebisfelde und spielt in festen Häusern, wie jetzt am kommenden Freitag in der Aula der Internationalen Grundschule in Barleben. " Vom Frühjahr bis in den Herbst sind wir dann mit dem Zelt unterwegs, treten hauptsächlich an der Ostsee auf, sind aber auch weiter südwärts anzutreffen ", versichert die Puppenspielerin. " Unsere Stücke werden übrigens mit original Hohnsteiner Handspielpuppen aufgeführt. "