Keine Angst vorm Zahnarzt! Das ist leichter gesagt als getan. Für die Kinder in Zerbst beginnt die regelmäßige Kontrolle deshalb schon im Kindergarten.

Zerbst l Julien-Taylor steht mit seiner Zahnbürste im Mund vorm Spiegel in der Kindertagesstätte Heide. "Du bist ja schon ein richtiger Profi", lobt ihn Angela Straube. Sie ist beim jugendzahnärztlichen Dienst des Landkreises Anhalt-Bitterfeld angestellt. Heute zeigt sie den Kindern, wie sie ihre Zähne putzen. Erst unten, dann oben und immer schön in kreisenden Bewegungen.

Bevor es aber an die eigenen Zähne geht, muss ein Kuscheltier herhalten. Dem kleinen Bären wurde ein vollständiges menschliches Gebiss eingebaut. Daran erklärt Angela Straube die Theorie. Zweimal im Jahr kommt sie in die Kindergärten. Dort ist man froh über die Unterstützung. "Es ist sehr wichtig, wenn ein Fachmann das nochmal erklärt. Das wirkt dann ganz anders auf die Kinder", sagt eine der Erzieherinnen.

Zahnschwester Angela erklärt außerdem: "Wenn die Kinder merken, dass Zähne putzen Spaß machen kann, dann empfinden sie das als etwas Gutes, was sie immer wieder machen." Deshalb hat sie neben dem Kuschelbären noch weitere Spiele, um den Kleinen das Thema näher zu bringen.

In der Kita Heide wird Zahngesundheit groß geschrieben. Nach dem Mittagessen holen die Kinder ihre Zahnbürsten raus und dann wird geputzt. Der Besuch der Zahnschwester hat noch einen anderen Grund.

Denn heute ist Zahnärztin Dr. Ilona Schwarz zu Gast. Sie untersucht die Zähne der Kinder. Bei dem kleinen Willy bemerkt sie deshalb gleich einen Kreuzbiss, bei Elisabeth ist alles in Ordnung. So muss jedes Kind der Marienkäfergruppe einmal den Mund öffnen und sich von der Zahnärztin hineinschauen lassen. Für Julien-Taylor ist das kein Problem. "Ich habe keine Angst vorm Zahnarzt", behauptet er und geht tapfer ins Behandlungszimmer. Jeden Tag würde er sich die Zähne morgens und abends putzen. Beigebracht hat ihm das seine Mama.

 

Bilder