Wörlitz l "Schöne Spaziergänge und lustvolles Fotografieren" kannte Janos Stekovics von früheren Arbeiten in Wörlitz. Der jüngste Auftrag, der ihn hierher führte, "war richtig harte Arbeit".

Deren Ergebnis stellte der Fotograf und Verleger am Freitag im Rahmen des Festaktes zum 250. Gründungsjubiläums des Landschaftsparks Wörlitz im Wörlitzer Schloss vor - den Prachtband "Flora - Fauna - Gartenfreude. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz im Kreislauf der Natur".

Initiiert von Dr. Thomas Weiß, dem Direktor der Kulturstiftung DessauWörlitz, der auch als Herausgeber fungiert, hat die Arbeit am Buch 18 Monate gedauert.

Es sollte "etwas ganz anderes werden als bisher gewohnt, etwas Neues, das wirklich den Geist des Ortes erfasst und zeigen, wie schön er ist, in Bildern darstellen, was nicht jeder sieht", sagt Janos Stekovisc.

Er habe dabei zunächst erfahren, dass das Gartenreich nicht nur Wörlitz ist, hatte alles zu erfassen. Und das zu jeder Tages- und Jahreszeit, bei jedem Wetter. "Ich habe die Idee vom ,Land der Frühaufsteher` nie richtig kultiviert", so der bei Halle ansässige Fotgraf mit einem Augenzwinkern. Für dieses Projekt habe er es aber geschafft, ein paar mal nachts um halb drei aufzustehen, um das Gartenreich in den frühen Morgenstunden zeigen zu können.

70000 Fotografien sind entstanden, 16000 "Lieblingsaufnahmen wurden in qualvoller Arbeit ausgewählt", dann kamen 3000 in die wiederum engere Auswahl. Ein halbes Jahr lang trafen sich Stiftungsdirektor und Fotograf jeden Mittwoch, um das Buch zu gestalten, Bilder auszutauschen, neue Ideen, Aspekte einfließen zu lassen. "Das war Büchermachen vom Feinsten", beschreibt der Verleger diese Arbeit, die "man sich zwei-, dreimal im Leben gönnen sollte", unabhängig vom wirtschaftlichen Erfolg.

Janos Stekovisc erzählt von der Schönheit des Parks im Regen, von seinem Lieblingsort "hinter der Wolfsbrücke", den Tieraufnahmen, um "zu zeigen, dass sich hier auch etwas bewegt", vom Entstehen der Fotografien zu jahreszeitlichen Menüs.

"Es sollte sich alles wiederfinden, was sich hier in diesem Garten findet und alles, was man empfindet, wenn man durch diesen Garten läuft, soll man wiederempfinden, wenn man in dem Buch blättert", so Stekovics.

281 Farbfotografien wurden für die 368 Seiten des drei Kilogramm schweren Prachtbandes ausgewählt. 17 Autoren, darunter Christoph Stölzl, Antje Vollmer, Thomas Weiß, Guido Puhlmann oder Wolfgang Savelsberg, beschäftigen sich in ihren Beiträgen mit verschiedenen Aspekten des Gartenreichs.

"Flora, Fauna, Gartenfreude. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz im Kreislauf der Natur", ISBN 978-3-89923-352-0, 39,80 Euro