Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Verein " Ländliches Leben Steutz / Steckby ". Entgegen den Erwartungen stieg abermals die Besucherzahl bei der dritten Auflage von " Kreuz & Quer durch Steutz ". Keine Frage, dass die Veranstaltung 2010 eine Fortsetzung erlebt. Daneben laden die Vereinsmitglieder wieder zur Besichtigung der Schauschmiede ein.

Steutz. " Wir hatten maximal mit gleichbleibenden Gästezahlen gerechnet ", blickt Dr. Stephan Riemschneider auf den sonnigen Pfingstmontag 2009 zurück. Doch die Erwartungen der Vereinsmitglieder wurden erneut übertroffen. Unzählige Besucher aus nah und fern ließen sich die abwechslungsreiche Erkundungstour " Kreuz & Quer durch Steutz " nicht entgehen, die zum zweiten Mal vom " Ländlichen Leben " organisiert worden war. Bei herrlichem Wetter besichtigten sie die kulturellen Kleinode des Elbdorfes, tauchten ein in traditionelles Handwerk und in die Straußenzucht.

" Die gestiegene Resonanz ist natürlich ein enormer Ansporn für uns, auch in diesem Jahr wieder einen schönen Ausflugstag nach Steutz zu gestalten ", erklärt der Vereinsvorsitzende hinsichtlich der fest geplanten Fortsetzung der Veranstaltung. Wer das Angebot nicht versäumen möchte, sollte sich bereits den 24. Mai im Kalender anstreichen. Ab 10 Uhr empfängt Ottilie dann wieder Kunden im Krämerladen, präsentiert Manfred Lisso seine Raritätensammlung und lässt sich Siegfried Kuhrt beim Hufbeschlag über die Schulter sehen.

Apropos. Das Tor der Steutzer Schauschmiede öffnet der Verein wie in den vergangenen Jahren zwischen Mai und Oktober je einen Sonntag im Monat für interessierte Besucher. " Bei vorheriger Anmeldung sind auch jederzeit individuelle Besichtigungen möglich ", bemerkt Stephan Riemschneider. Zugleich erzählt er, dass sich die Mitglieder vom " Ländlichen Leben " um die Ausgestaltung des neu hergerichteten Obergeschosses der Schauschmiede kümmern wollen. Dank genehmigter Fördermittel kann die Ortschaft die Etage unterm Dach über das Leader-Programm ausbauen.

Zu den Vorhaben 2010 gehört ebenfalls die Beteiligung am 14. Fläming-Frühlingsfest, das am 2. Mai parallel zum Spargelfest in Zerbst stattfindet. Im vorigen Jahr war Coswig Gastgeberort der Traditionsveranstaltung, auf der sich der 2008 gegründete Verein erstmals einer breiteren Öffentlichkeit präsentierte. Genauso in Erinnerung bleiben wird der unverhoffte Besuch eines Teams des MDR, das im Rahmen der " Mann-o-Mann-Tour " durch Mitteldeutschland in der Steutzer Schauschmiede einen Zwischenstopp einlegte.

Dank für gewachsene

Unterstützung

" Darüber hinaus haben wir uns über die Gelegenheit gefreut, den ersten Zerbster Radfahrertag tatkräftig unterstützen zu können ", lässt Stephan Riemschneider die Vereinshöhepunkte in 2009 Revue passieren. Seinen krönenden Abschluss erlebte das Jahr mit der Radtour nach Reppichau, wo die Teilnehmer nicht nur Wissenswertes über den Sachsenspiegel, das bedeutendste Rechtsbuch des Mittelalters, erfuhren. Zwar steht das Reiseziel noch nicht fest, eine Neuauflage dieses kulturhistorischen Nachmittags – übrigens ein Angebot für jedermann – wird es in diesem Jahr auf alle Fälle geben.

Unabhängig davon sind weitere Mitstreiter im Verein stets willkommen. Aktuell engagieren sich 14 Frauen und Männer beim " Ländliches Leben Steutz / Steckby e. V. ". " Durch Wegzüge und Eintritte ist die Mitgliederzahl im Wesentlichen konstant geblieben. Gewachsen ist hingegen die Unterstützung durch Nicht-Vereinsmitglieder, worüber wir uns besonders freuen ", betont Stephan Riemschneider.

Und was wünscht sich der Vorsitzende für die Vereinszukunft ? " Dass unser Verein gut gedeiht, wir unsere Projekte wie geplant bewältigen können und Sie uns Ende 2010 fragen :, Herr Riemschneider, hätten Sie mit so einem erfolgreichen Jahr gerechnet ?‘"