Magdeburgerforth / Schweinitz ( bsc ). Zum ersten Gedankenaustausch in Vorbereitung des 112. Deutschen Wandertages durch den Fläming im Jahr 2012 kamen Vertreter des Traditionsvereins Kleinbahn des Kreises Jerichow I, des Heimatvereins " Gloinetal " Magdeburgerforth, des Kultur- und Heimatvereins Schopsdorf sowie des Angellandes Wüstenjerichow zusammen.

Ziel ist es, alle Aktivitäten unter dem Oberbegriff " Jerichower Schweiz " zu bündeln, so Olav Fabricius vom Traditionsverein Kleinbahn. " Wir müssen unsere Vorhaben publik machen. Bis zum Alexanderplatz in Berlin sind es nur 90 Minuten. Diesen Raum müssen wir für die Zeit des Wandertages öffnen und die Chance nutzen, unsere Heimat anderen zu zeigen. Mit unseren Aktivitäten können wir auch Arbeitsplätze schaffen beziehungsweise sichern ", so Olav Fabricius. Das Konzept muss bis zum 31. März stehen, damit es für das erste Wanderheft berücksichtigt werden kann.

Der Traditionsverein präsentierte mit Heike Ebner auch einen Ansprechpartner, bei dem alle Fäden zusammenlaufen können. Sie ist täglich unter der Telefonnummer ( 03 92 25 ) 63 44 77 erreichbar.

Erste Vorbereitungen sind beim Heimatverein " Gloinetal " Magdeburgerforth angelaufen. So sind eine Wanderung über 3, 5 Kilometer rund um den Ort und eine Wanderung über 7, 5 Kilometer links und rechts entlang der Gloine für 2010 geplant.

Fischermeister Uwe Marx vom " Angelland Wüstenjerichow " machte darauf aufmerksam, dass die Rad- und Wanderwege unbedingt weiter gepflegt werden müssen, damit sie auch begehbar sind. Einig waren sich alle, dass hier die Unterstützung der Stadt Möckern unabdingbar ist.

Die nächste Beratung findet am 16. März um 18 Uhr im Kleinbahncafé statt. Dazu sind auch weitere Interessenten eingeladen.