Zerbst. "Du bist spitze!" heißt die neue Volksstimme-Aktion, im Rahmen derer wir unseren Lokalmatador 2010 suchen – mit Ihrer Hilfe, liebe Leser.

Die Redaktion der Zerbster Volksstimme hat sich beraten und acht Kandidaten ausgesucht, die für uns "spitze" sind und für die Sie abstimmen können. Es sind Menschen, die im vergangenen Jahr Akzente gesetzt haben, sich für die Allgemeinheit engagiert haben oder etwa ganz Besonderes geleistet haben. Es sind Menschen, die im gesamten Altkreis Zerbst zu Hause sind und die in der Öffentlichkeit für ihr Tun hohes Ansehen genießen.

Da ist zum Beispiel Sonja Hahn aus Garitz. Als Präsidentin der Lutherweggesellschaft, aber auch Vorstandvorsitzende der Stiftung "Entschlossene Kirchen" engagiert sie sich für die Region.

Für sozial Schwache steht Birgit Brandtscheit als Vorsitzende der Zerbster Tafel ein. Rührig wirbt die ständig um neue Sponsoren, sammelt Spenden, Lebensmittel – unter anderem um ihren "Tafelkindern" und deren Eltern ein Stück Normalität und Lebensfreude zu ermöglichen. Bei denen sind zum Beispiel die Ausflüge im Sommer beliebt, deren Finanzierung jedoch Jahr für Jahr neu gesichert werden muss.

Wer Fragen zu Störchen hat, ist auf dem Loburger Storchenhof bei Christoph Kaatz richtig. Seit Jahrzehnten engagiert sich der Loburger für Adebar und seine Nachkommen. 2010 erhielt er für dieses Engagement sogar das Bundesverdienstkreuz von Bundespräsident Christian Wulff verliehen.

International geht es mit Ljuba Schmidt weiter. Die Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Tschernobylkinder in Brjansk" baut in Reuden einen Kinderbauernhof auf, auf dem Menschen aus dem verstrahlten Brjansker Gebiet für einige Zeit Erholung finden können.

Künstlerisch geht es mit Horst Sommer weiter. Für die Polzenkoer Kirche arbeitet er derzeit am dritten Hirten für die angeblich größte Weihnachtskrippe Deutschlands. Und auch wenn die Schulter ein wenig zwickt, lässt seine Liebe zum Element Holz nicht nach.

Helmut Hehne und die Zerbster Geschichte – das gehört einfach zusammen. Der Hobby-Historiker ist nicht nur Autor mehrerer Bücher über die Zerbster Historie, er ist zudem sehr engagiert in der Pflege der Städtepartnerschaft zwischen Jever und Zerbst und in vielen anderen Bereichen.

Lothar Müller – dieser Name steht für sportlichen Erfolg. Der Präsident des SKV Rot-Weiß Zerbst ‘99 war selbst Spitzensportler im Kegeln. Seit 1999 ist unter seiner Führung der Aufstieg der 1. Männermannschaft bis in die Bundesliga gelungen, sowie der Gewinn von fünf deutschen Meisterschaften, drei Weltpokalen und der Höhepunkt 2010: Gewinn der Champions-League.

Führungen, Ausstellungen, Veranstaltungen – der Förderverein Schloss Zerbst legt sich enorm ins Zeug, um die Schlossruine für Besucher aus nah und fern interessant zu machen und Geld für deren Erhalt zu sammeln. Dem Verein sitzt Dirk Herrmann vor. Doch neben dem Engagement für den Verein und das Schloss macht er Zerbst weiterhin auch durch andere Projekte bekannt.

Alle Kandidaten haben zweifellos den Titel Lokalmatador 2010 verdient. Doch nur einer kann sich diese Krone aufsetzen. Den Sieger bestimmen allein die Volksstimme-Leser mit dem Abstimmungs-Coupon, der in den kommenden Tagen und Wochen noch häufiger abgedruckt wird, wenn wir die Kandidaten einzeln und ausführlich vorstellen.

Mitmachen lohnt sich für Sie, liebe Leser, also gleich doppelt: Einerseits verhelfen sie ihrem Kandidaten zum Sieg, zum anderen verlosen wir unter allen Einsendern tolle Preise.

Die Zettel (bitte nur Original-Coupons) können in der Volksstimme-Redaktion, Alte Brücke 45 in 39261 Zerbst, beziehungsweise im Service-Center, Alte Brücke 10 in Zerbst abgegeben werden.