Magdeburg (ad) l Ein Räuber hat am Montagabend an der Lübecker Straße einem 28-jährigen Magdeburger das Mobiltelefon entrissen. Bei der anschließenden Verfolgung brachte der Bestohlene den Räuber zu Fall. Es kam zu einem Handgemenge. Dabei fiel dem Räuber sein eigenes Mobiltelefon aus der Tasche.

Der Räuber konnte sich losreißen. Dass sein eigenes Handy fehlte, war ihm nicht aufgefallen. Nach der ersten Schrecksekunde entdeckte der am Knie verletzte 28-jährige Geschädigte das Telefon auf dem Boden. Es war das Smartphone des Räubers.

Zur Identifizierung des Unbekannten wertet die Polizei zurzeit das Handy aus. "Allerdings kann der Täter den ganzen Prozess beschleunigen, indem er sich stellt", sagte Polizeisprecher Marc Becher.