Magdeburg (ad) l Die Frau (25), die bei einem Absturz eines Notbalkons in Magdeburg schwer verletzt worden war, ist nach Informationen der Volksstimme aus dem künstlichen Koma erwacht und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Auch die beiden Männer (24 und 26) sollen sich auf dem Weg der Besserung befinden.

Die drei Freunde waren mit dem Notbalkon einer Feuerleiter fast 14 Meter in die Tiefe gestürzt. Das Eisengestell hatte sich aus der Verankerung gelöst. Laut Ermittlern hielten sich die Freunde gleichzeitig auf der Plattform auf, vermutlich um sich zu sonnen. Der Sturz wurde durch im Hof geparkte Autos, auf denen die Plattform landete, abgefedert.