Magdeburg (mö) | Aus ihrem Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht - Meine zweite Chance" liest Gaby Köster am heutigen Sonntag ab 20 Uhr im Rahmen ihrer Lesetour in der Festung Mark in der Magdeburger Hohepfortestraße.

Frei nach dem selbst gewählten Motto "Hauptsache oben klar und unten dicht" hat Gaby Köster nach ihrer unfreiwilligen Auszeit beschlossen, wieder auf die Bühnen der Nation zurückzukehren. Dabei liest sie nicht nur und erzählt alte und neue Geschichten, sondern räumt auch unverblümt mit Gerüchten auf ("Dafür, dass ich tot war, bin ich noch ganz schön lebendig!"), stellt Presse-Unwahrheiten klar ("Ich ziehe mein linkes Bein nicht hinter mir her, es geht nur langsamer mit!") und beantwortet auch Fragen nach ihrer eigenen Zukunft ("Bei mir ist grundsätzlich immer mit allem zu rechnen."). Eben 100 Prozent Gaby Köster. Wie man sie kennt und liebt.

Gaby Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. Aber auf dem Höhepunkt ihrer Karriere passiert das, womit keiner rechnet: Sie erleidet einen schweren Schlaganfall. Ihre bewegende Geschichte ist die einer Ausnahmekünstlerin und einer starken Frau, die trotz ihres schweren Schicksals nicht aufgibt und ihre neue Chance im Leben nutzt.