Buckau (ri) l Ekmagadi heißt es am heutigen Sonnabend im Klosterbergegarten - und damit ist ein ebenso vielfältiges wie überraschendes Kultur-Programm garantiert. Der Einlass beginnt um 17 Uhr, ab 17.30 Uhr ist auf der Empore des Gesellschaftshauses die Bigband des Konservatoriums Georg Philipp Telemann zu erleben. Um 18.20 Uhr kommt Pussy con Carne auf die Hauptbu¨hne, im Park lässt ab 19.10 Uhr Eva Curth die Harfe erklingen. Um 20 Uhr sind Sagax Furor auf der Hauptbu¨hne, um 20.50 Uhr Voices Only auf der Empore des Gesellschaftshauses. Die Hauptbühne betreten um 21.20 und 22.25 Uhr Dikanda, und um 22.10 Uhr beginnt eine Schwarzlichtshow im Park. Ab 23.10 Uhr flackert die Malabarista-Feuershow auf dem Gelände.

Programm auch nebenan: Ab 17 Uhr zeigt der Film "Green Porno" in den Gewächshäusern Überraschendes aus der Natur. 18 Uhr hat die Improtheatergruppe Tapetenwechsel im Gesellschaftshaus einen Auftritt. Ebendort liest 19 und 20.30 Uhr Ryo Takeda "Wie ich eines schönen Morgens im April das 100-prozentige Mädchen sah ..." von Haruki Murakami. Die Schreibkräfte lesen im Kleinen Saal, im Gewächshaus ist die Ausstellung "Natürlich Kunst" zu sehen. Es gibt Fühund rungen, im Park locken episodische Aktionen. Dort sind Märchenerzählerin Marianne Fritz, das Improtheater der Feuerwache und die Stelzenwesen Caterva Luminis. Kinder- und Familienspaß gibt es mit dem Verein Spielwagen und dem Jugendverband SJD - Die Falken.Sonnabend, 14. Juni, Klosterbergegarten, Ge-sellschaftshaus, Gewächshäuser