Magdeburg (ka) l Schritt für Schritt können sich Besucher ab heute auf den Künstler Friedensreich Hundertwasser zubewegen. Genau 100 Schritte führen durch die Ausstellung "Hundertwasser in Magdeburg" in der Grünen Zitadelle, die sich Hundertwassers grafischen Werken widmet. Auf dem Boden werden Fußspuren zu sehen sein, die an fast 110 Bildern vorbeiführen und den Betrachter an die richtige Position lotsen, denn, wie Kurator Patrick Knobbe-Berlt weiß, "wirken manche Werke erst, wenn man sie aus der Ferne betrachtet. Bei anderen werden Details nur sichtbar, wenn man unmittelbar davor steht." Die Schritte starten beim Frühwerk, das Anfang der 1950er Jahre entstanden ist, führen den Betrachter unter anderem zur Lithographie "Die Flucht des Dalai Lama", die aus der Nähe gesehen ungewöhnliche Klebespuren erkennen lässt. Warum das so ist und was der Künstler sich bei anderen Werken gedacht hat, wird bei den knapp 45-minütigen Rundgängen erklärt. Die Führungen beginnen um 14 Uhr.