Magdeburg (rs) | Aufregung gab es einen Tag vor Heiligabend in der Gaertnerstraße in Buckau. Eine Anwohnerin hatte die Polizei alarmiert, weil es in einem leerstehendem Gebäude einen lauten Knall gab und jemand um Hilferuf gerufen haben soll.

Da die eingesetzten Rettungshunde signalisierten, dass sich dort etwas befinden könnte und es keine Gewähr dafür gab, dass dort wirklich keine Person verschüttet ist, wurde mit der Suche begonnen. Mit Unterstützung eines Abrissunternehmens wurde das betreffende eingestürzte Gebäudeteil nach einer Person abgesucht. Nach zirka 18 Stunden konnte der Einsatz ohne Auffinden einer Person beendet werden.