Magdeburg (ad) I Aufgrund des bevorstehenden Demo-Wochenendes anlässlich des 70. Jahrestages der Bombardierung Magdeburgs kann zu massiven Beeinträchtigungen für Fahrgäste der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) kommen. Demnach ist mit Behinderungen im gesamten Stadtgebiet zu rechnen. Kurzfristige Änderungen im Betriebsablauf sollen laut MVB über die dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen und über den Störungsmelder der MVB bekanntgegeben werden.

Des Weiteren ist die kostenlose Service-Hotline der MVB (0800/548 12 45) am Freitag bis 22 Uhr und am Sonnabend von 11 bis 19 Uhr. Uhr besetzt. Das Unternehmen bittet die Fahrgäste um Verständnis für die Beeinträchtigungen. Die MVB unternehme alles, um das Angebot so lange es geht aufrecht zu erhalten, heißt es in einer Mitteilung. Der MVB-Störungsmelder ist zu finden über www.mvbnet.de und über twitter.com/stoerungsmelder.