Magdeburg (dpa/cm) | Die Gewerkschaften Verdi und GEW haben Erzieher in Magdeburg und Burg für diesen Donnerstag zum Warnstreik aufgerufen. Der Ausstand solle den ganzen Tag dauern, teilten die Gewerkschaften am Dienstag mit. Aufgerufen sind die Beschäftigten der drei städtischen Kitas in Magdeburg, Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst der Landeshauptstadt sowie die Kita-Erzieherinnen der Stadt Burg.

Die Gewerkschaften verlangen eine Aufwertung der Arbeit von Erzieherinnen durch eine höhere Eingruppierung. Die derzeitigen Eingruppierungsregelungen seien seit 1991 nicht mehr verändert worden. Bisher habe die Arbeitgeberseite die Vorschläge für eine Neuverhandlung zurückgewiesen. In den vergangenen Tagen sind bereits in mehreren sachsen-anhaltischen Städten Erzieher in Kitas und Horten in den befristeten Ausstand gegangen.