Magdeburg (pl) Dass Magdeburg Europäische Kulturhauptstadt 2025 werden möchte, hatte der Stadtrat 2010 beschlossen. Seitdem wird daran gearbeitet, wie eine aussagekräftige Bewerbung dafür aussehen könnte. Am heutigen Donnerstag hat die Stadt erste konkrete Inhalte für die Bewerbungsphase vorgestellt. "Wir wollen Kulturhauptstadt werden", brachte es Oberbürgermeister Lutz Trümper während einer Pressekonferenz im Magdeburger "Gesellschaftshaus" auf den Punkt.


Darum müsse die Bewerbung jetzt forciert werden. Bis 2019 müsse eine Präsentation für die erste Kandidatenrunde stehen. In den Mittelpunkt will die Stadt das "Magdeburger Recht" stellen, es solle die Bewerbungsidee "tragen". Strukturwandel, Kaiser Otto, Kulturszenen, Theater, Wissenschaft - das ganze Spektrum gesellschaftlicher Aktivitäten solle so Inhalt der Bewerbung werden. Neben den Magdeburger Kulturschaffenden hat sich die Stadt für die Bewerbung die Unterstützung des Netzwerk-Projektes "Inside Track" gesichert und wird so von Fachleuten beraten, die bereits einschlägige Erfahrungen mit Kulturhauptstadt-Bewerbungen haben.

Rund 4 Millionen Euro wird die Bewerbung kosten.