Magdeburg | Auf dem Gelände der Uniklinik ist am Montagmittag der Start für den Wiederaufbau des Studentenklubs "Kiste" erfolgt. Der Klub war im April 2013 ausgebrannt. Für rund 370.000 Euro, darunter ein Großteil Spenden, wird der Klub bis zum Herbst komplett neu aufgebaut. Auf 300 Quadratmetern Grundfläche finden künftig rund 200 Gäste Platz.

Zum Baustart waren neben den beiden "Kiste"-Vereinsvorständen Marius Binneböse und Dustin Weigelt auch Hermann-Josef Rotkötter, Dekan der medizinischen Fakultät, gekommen. Die "Kiste" soll Anfang September wiedereröffnen.

Der Studentenklub Kiste e.V. wurde 1975 von engagierten Medizinstudierenden gegründet. Der Name "Kiste" war eine Hommage an das erste Mobiliar, welches früher aus Kisten bestand.

Der Klub brannte am 18. April 2013 nieder. Ein technischer Defekt hatte das Feuer ausgelöst. Nach der ersten Bestürzung wurden die Pläne für einen Wiederaufbau geschmiedet und Spenden gesammelt.

 

Bilder