Halberstadt/Blankenburg (dl) l Ein 34 Jahre alter Autofahrer aus Blankenburg (Harz-Kreis) hat sich in der Nacht zum Sonnabend mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Insgesamt waren sechs Streifenwagen im Einsatz, um den flüchtigen Fahrer, gegen den zwei Haftbefehle vorlagen, schließlich in Blankenburg zu stellen, sagte ein Polizeisprecher. Begonnen hatte die Verfolgungsjagd gegen 22.45 Uhr mit dem Versuch einer Fahrzeugkontrolle in Halberstadt. Der Passatfahrer missachtete alle Stopsignale der Polizei und flüchtete mit hohem Tempo über die B 81 und Feldwege bis nach Blankenburg, wo er schließlich von zwei Streifenwagen zur Aufgabe gezwungen wurde. Der 34-jährige Fahrer besitzt laut Polizei keine Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war nicht versichert und die entwerteten Kennzeichen manipuliert. Obendrein lagen gegen den Blankenburger wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zwei Haftbefehle über insgesamt elf Monate vor. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Volkstedt gebracht.