Burg/Magdeburg (dpa/ag) | Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Burg (Jerichower Land) ist in der Nacht zum Dienstag ein 30-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Der Mann war in Richtung Hannover unterwegs und fuhr nach ersten Erkenntnissen mit seinem Wagen in die Leitplanke, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte. Anschließend geriet das Auto wieder auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem Lastwagen zusammen. Der 33-jährige Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn war Richtung Hannover für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich im Stauende. Ein Lkw-Fahrer übersah die stehenden Autos und schob zwei Laster ineinander. Er wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Es kam zu weiterer Verkehrsbehinderungen.