Schierke (ms) | Der Winter gibt sich noch nicht geschlagen. Auf dem Brocken im Harz wehten in der Nacht zum Dienstag schwere Sturmböen mit bis zu 100 km/h (Bft 10) über den Gipfel. Sogar orkanartige Böen von 115 km/h (Bft 11) peitschten den Schnee vor sich her. Durch den Neuschnee wuchs die Schneedecke auf über 105 cm an. Schneeverwehungen reichen locker bis zu zwei Meter. Auch im Berufsverkehr muss im Harz weiterhin mit Glätte durch Überfrieren von Nässe oder durch Neuschnee gerechnet werden.