Magdeburg (bk). Neuer Chef des Landeskommandos Sachsen-Anhalt ist Oberst Claus Körbi.

Der 55-Jährige dient seit 1976 in der Bundeswehr und begann seine Laufbahn nach dem Betriebswirtschaftsstudium an der Bundeswehrhochschule München 1983 als Batteriechef in Gießen und Wuppertal.

Vor der Übernahme des Landeskommandos war Körbi (verheiratet, drei Kinder) stellvertretender Kommandeur und Leiter des Bereichs Lehre/Ausbildung der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr in Sonthofen und Hannover.

Oberst Körbi ist Träger des Ehrenkreuzes in Silber und Gold, der Einsatzmedaillen Oderflut und SFOR (Einsatz in Bosnien-Herzegowina) sowie der 7. Panzerdivision. In seiner Freizeit spielt er Volleyball und beschäftigt sich mit Modellbau und Geschichte.