Es gibt rund 14 Millionen verschiedene Tippmöglichkeiten im Spiel 6 aus 49. Die sichere Chance auf einen Sechser mit Zusatzzahl hat ein Spieler mit einem Einsatz von 120 Millionen Euro. Der Gewinn, eingerechnet inklusive aller kleineren Treffer, würde allerdings nur in Höhe eines zweistelligen Millionen-betrags liegen.

Die Chance auf eine Niete liegt dagegen bei 98,1 Prozent.

Der Schweizer Mathematik-Professor Hans Riedwyl (Buch "Zahlenlotto – wie man mehr gewinnt" ) hält das Glücksspiel für unberechenbar. Das Lottospiel hat kein Gedächtnis. Zu jeder Ziehung hat jede Kugel die gleiche Chance, gezogen zu werden. Er hat in einer Studie mehrere tausend Lottoscheine analysiert und die gängigsten Tipp-Kombinationen herausgefunden. 25 Prozent der Tipps entfielen auf nur zwei Prozent aller möglichen Tippvarianten.

Der Lottologe rät von häufigen Tippvarianten ab, weil sie im Gewinnfall nur niedrige Quoten erzielen: Besser keine Geburtstagsdaten, Zahlenreihen (z.B. 1,2,3,4,5,6), geometrische Muster wie Diagonalen, Vierecke, Dreiecke oder bereits alte Glückstipps ankreuzen.

Recht erfolgreich sind laut Lotto Sachsen-Anhalt die Quicktipps. Dabei ermittelt ein Computer die Tipps.