Arneburg. Arneburg war am Wochenende Gastgeber des 15. Altmärkischen Heimatfestes, einer gemeinsamen Veranstaltung der Landkreise Stendal und Salzwedel sowie des Altmärkischen Heimatbundes. Zahlreiche Gäste besuchten diverse Kulturveranstaltungen wie Puppentheater, Jazzkonzert, Fachvorträge zum Thema Elbe, Ausstellungen, Chorauftritte und Folkmusik oder sahen sich den Festumzug an. Neu war in diesem Jahr die Jugendbühne, die sich speziell der jungen Generation widmete. Alle Vereine und Institutionen der Stadt, aber auch viele Mitstreiter aus der gesamten Altmark beteiligten sich an der Veranstaltung.

Arneburgs Bürgermeister Lothar Riedinger übergab gestern den Staffelstab an den Altmarkkreis Salzwedel. Damit wird das nächste Heimatfest 2013 in der westlichen Altmark stattfinden. Welcher Ort danach Gastgeber wird, ist noch nicht entschieden.