Magdeburg/Industriehafen (pl). Ein Wachdienst hat in der vergangenen Nacht kurz vor 0 Uhr bei einem Kontrollgang durch eine Lagerhalle an der Saalestraße im Magdeburger Stadtteil Industriehafen Schritte und laute Geräusche von einem Hallendach gehört. Da in den vergangenen Monaten mehrfach in das Objekt eingebrochen worden war, vermutete die alarmierte Polizei Einbrecher auf dem Dach. Sie umstellte das Gebäude und forderte bei der Feuerwehr Amtshilfe an. Um die Täter auf dem Dach ausfindig zu machen, wurden zwei Polizisten von der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera ausgestattet und im Korb einer Drehleiter auf 30 Meter Höhe gefahren. Aus luftiger Höhe konnte die Beamten dann die Geräuschquelle schnell ausmachen: Ein großer Schwarm von 100 bis 200 Möwen hatte sich auf dem Dach niedergelassen. Das Federvieh wurde durch die Feuerwehrleiter aufgeschreckt und flog aufgeregt umher. Feuerwehr und Polizei brachen darum den Einsatz ab und ließen die Möwen wieder in Ruhe, teilte die Magdeburger Feuerwehr mit.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Mittwoch in Ihrer Magdeburger Volksstimme.