• 1. November 2014


Newsticker

Sie sind hier:



In Magdeburg entsteht das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts - Neuland für alle Beteiligten. Von Andreas Stein


Kinderhospiz: Auch Kinder müssen sterben

06.07.2012 06:50 Uhr |




Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene.

Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne

Wenn am Montag bei Pfeiffers in Magdeburg der Grundstein für das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts gelegt wird, ist das auch ein Sieg für Tabea Friedersdorf. Seit Jahren kämpft sie dafür, dass Tod und Sterben kein Tabu mehr sind. Mit Erfolg.

Anzeige

Magdeburg l Der Tod. Ohne ihn gäbe es kein Leben, und doch blenden die meisten Menschen das Ende der eigenen körperlichen Existenz selbst im Angesicht der Vergänglichkeit um sie herum konsequent aus. Bis das Ende naht. "Der Tod ist die absolute Beleidigung des Menschen und seiner Fantasie von der Allmächtigkeit", sagt Christoph Radbruch, Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Früher, als Tote noch zu Hause aufgebahrt wurden, habe das Sterben selbstverständlich zum Alltag gehört. Im Fortschrittsdenken der Moderne soll der Tod keinen Platz mehr haben - die Menschen reizen die Möglichkeiten von Medizin und Technik immer mehr aus, werden immer älter. Und sterben am Ende doch.

Christoph Radbruch

Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne

Auf dem Stiftungsgelände von Pfeiffers, in den roten Backsteinmauern des Luisenhauses, arbeitet Tabea Friedersdorf. Für sie und ihre Mitarbeiter ist der Tod ein alter Bekannter: Man grüßt ihn freundlich, statt die Augen vor ihm zu verschließen. Hier gibt es seit mittlerweile neun Jahren ein stationäres Hospiz für Erwachsene. Hunderte Schwerstkranke und Sterbende sind in dieser Zeit gekommen und nach ein paar Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten wieder gegangen. Die Kapazitäten sind nahezu ausgelastet, die Wartelisten lang.

Norbert Bischoff

Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne

Tabea Friederdorf ist vom ersten Tag an dabei und hat mittlerweile das nächste Ziel ins Auge gefasst: Den Aufbau des ersten stationären Kinderhospizes in Sachsen-Anhalt. Nicht auf der grünen Wiese, sondern unter dem Dach des Luisenhauses sollen Ober- und Dachgeschoss bis November 2012 für 900000 Euro ausgebaut werden. Das Kinderhospiz hat einen anderen Anspruch als das der Erwachsenen, sagt sie: "Unten versterben die Leute. Die Kinder gehen zum Sterben nach Hause." Das Kinderhospiz soll darum eher eine Einrichtung zum Auftanken für die Eltern sein - und zum Lösen vom Kind, je nach Bedürfnis.

Gerhard Jorch

Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne

Fünf Zimmer mit acht flexiblen Betten soll es geben, zeigt die Hospizleiterin großformatige Bauzeichnungen. Ein Snoezelraum, eine Wohlfühloase mit Whirlpool und Beregnung, Wintergarten und Spielzimmer, ein großer Balkon, im Dachgeschoss ein Lager und die Besucherzimmer für Angehörige - Tabea Friedersdorf sieht die Räume schon vor ihrem geistigen Auge. Und auch sie wird als Bereichsleiterin dort ein Büro beziehen.

Wer genau hinhört, erkennt ein Sächseln, und in der Tat: Die 54-Jährige und ihr Mann stammen aus dem sächsischen Erzgebirge. In die Region Magdeburg kam die Familie, weil Friedersdorf hier eine Teeküche für Alkoholkranke aufbauen wollten. Das Soziale zieht sich durch das Leben der vierfachen Mutter und dreifachen Oma wie ein roter Faden.

Ulrich Paulsen

Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne

Nach der Wende lebte die Familie mit Jugendlichen in einem Wohnprojekt in Wahlitz, Ortsteil von Gommern (Jerichower Land). Tabea Friedersdorf, die eine Ausbildung als Krankenschwester und kirchliche Fürsorgerin hat, arbeitete später als ambulante Krankenschwester und fand ihre Bestimmung, als die Pfeifferschen Stiftungen die Einrichtung des stationären Erwachsenen-Hospizes planten.

Zehn Jahre später steht Tabea Friedersdorf noch einmal vor einem Neuanfang: Ihr obliegt der Aufbau des Kinderhospizes. "Ich finde es toll, diese Idee zu verwirklichen und bin gespannt darauf", sagt sie. "Das ist eine Idee, für die ich lebe." Wenn man etwas wolle, finde man auch Wege, ist die forsche Blondine überzeugt und kämpfte beherzt für das Kinderhospiz - auch gegen Widerstände und Skepsis in der Öffentlichkeit.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne
An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben.

An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne
Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken.

Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne


Seite 1 / 3
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-07-06 04:20:27
Letzte Änderung am 2012-07-06 06:50:21

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige



Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Reifendruckkontrolle ist ab November Pflicht
Bei direkt arbeitenden Reifendruckkontrollsystemen steckt in jedem Reifen ein Sensor.

München/Stuttgart (dpa) l Neuwagen ohne Reifendruckkontrollsystem... mehr


01.11.2014 07:19 Uhr

Tournee wegen Mindestlohn-Hürden abgesagt
Der Zirkus Probst wird 2015 nicht auf Tournee gehen.

Magdeburg (dpa) | Für den Zirkus Probst sind die bürokratischen Hürden... mehr


31.10.2014 16:12 Uhr

Oberlandesgericht Naumburg bestätigt Urteil gegen Pferdequäler
Ende November 2012 beschlagnahmten Polizeibeamte auf dem heruntergekommenen Gelände der einstigen LPG in Danstedt 24 Pferde - viele Tiere befanden sich in einem erbärmlichen Zustand. Foto: Archiv

Danstedt/Naumburg l An dem im März vom Landgericht Magdeburg gefällten... mehr


31.10.2014 20:08 Uhr

Aufmerksame Anwohner verhindern Schlimmeres
Rundumleuchte eines Feuerwehrfahrzeugs.

Magdeburg (ri) l In der Nacht zum Feiertag mussten 20 Feuerwehrleute... mehr


31.10.2014 11:03 Uhr

Gasbomber schlagen wieder zu
Die Polizei bei der Spurensicherung in der verwüsteten Wuster Volksbank-Filiale.

Wust-Fischbeck l Donnerstagmorgen um 3.30 Uhr, eine laute Detonation... mehr


01.11.2014 06:52 Uhr

BUND geht gegen Lindenfällung vor
mit 2 Kommentaren

Magdeburg (rs) l Der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND will erneut... mehr


29.10.2014 07:15 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Die Heide bekommt ihr Stück Autobahn
mit 2 Kommentaren

Am 29. Oktober wird das A-14-Teilstück zwischen Wolmirstedt und Colbitz freigegeben.

Magdeburg l Die A-14-Nordverlängerung soll die große Autobahnlücke... mehr


27.10.2014 08:12 Uhr
  • Kommentar

Aus für die Magdeburger Werder-Linden besiegelt
mit 2 Kommentaren

Herbstspaziergänge unter ausladenden Linden in der Zollstraße sind nur noch ein paar Tage möglich. Anfang Dezember fallen die Bäume für den Bau einer Hochwasserschutzmauer.

Magdeburg l Umweltbeigeordneter Holger Platz (SPD) berief zur... mehr


28.10.2014 08:00 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

In Sachen Tunnel alles auf "null" stellen
mit einem Kommentar

Wie bekannt wurde, könnte der Tunnel am Kölner Platz deutlich teurer werden als angenommen.

Magdeburg l Die IG Innenstadt, die Interessenvertretung der... mehr


20.10.2014 07:45 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Behörden sind gegen "Rasseliste"
mit einem Kommentar

Mit 28 Attacken mit Abstand auf Rang 1 bei Bissvorfällen: der deutsche Schäferhund.

Magdeburg l "Das Gesetz hat sich als gut handhabbar erwiesen"... mehr


29.10.2014 05:47 Uhr
  • Kommentar

Schon wieder Verdacht auf Betrug
Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wahlfälschung.

Stendal l Es war am Mittwoch voriger Woche, als bei Erna S... mehr


30.10.2014 10:36 Uhr

Fuchs: "Haben den Ruf des FCM zu verteidigen"
Dramatischer Weckruf an seine FCM-Elf: Lars Fuchs.

Samswegen l Lars Fuchs ist ein mit allen Wassern gewaschener Profi... mehr


22.10.2014 07:20 Uhr

Schierkes Brandschützer schlagen Alarm
Nur mit angeklappten Spiegeln passen die Löschfahrzeuge in das Gerätehaus der Schierker Feuerwehr. Darüber hinaus ist das Gebäude baufällig.

Schierke l Risse im Mauerwerk und an den Fenstern, Mörtel bröselt lose... mehr


29.10.2014 00:00 Uhr

Von Betriebsferien bis Resturlaub
Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschied gestern darüber, ob älteren Arbeitnehmern ein längerer Urlaubsanspruch gewährt werden darf.

Köln (dpa) l Beim Thema Urlaub kommt keiner gerne zu kurz... mehr


22.10.2014 08:16 Uhr

Auf Streife im Schulbus
Bevor an der Haltestelle der Grundschule rund 30 Jungen und Mädchen einsteigen und für Trubel im Bus sorgen, bleibt den RBBs Zeit für ein kurzes Gespräch mit den Passagieren.

Gommern l Um 13.09 Uhr fährt der Bus nach Dornburg/ Neuer Krug ab... mehr


22.10.2014 18:58 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Wildlife-Fotos in Magdeburg
Marsel van Oosten aus den Niederlanden hat sich schon vor Jahren den perfekten Baum im Deadvlei in der Namib-Wüste für sein Bild gesucht. In Wildlife-Fotografien des Jahres findet die Arbeit einelobende Erwähnung. Foto: Marsel van Oosten

Magdeburg (ri) l Das Museum für Naturkunde in Magdeburg zeigt Bilder der Wildlife Fotografien des... weiterlesen


01.11.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


So schnitzen Sie einen gruseligen Kürbis

Magdeburg | Ein leuchtender Kürbis ist ein schöner Blickfang vor der Haustür... weiterlesen


26.10.2014 12:00 Uhr
  • Kamera


Was sagen die Kinder zum Gruselfest
Benjamin freut sich schon auf Halloween.

Magdeburg | Der Abend des 31. Oktober wird für viele Kinder wieder gruselig... weiterlesen


26.10.2014 12:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


HC Leipzig feiert Heimsieg in der Champions League
Trainer Norman Rentsch.

Leipzig - Die Bundesliga-Handballerinnen des HC Leipzig haben im dritten Gruppenspiel der Champions... weiterlesen


31.10.2014 16:06 Uhr


Moll steigt bei Dynamo wieder ins Mannschaftstraining ein
Quirin Moll ist ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Dresden - Mittelfeldspieler Quirin Moll von Fußball-Drittligist SG Dynamo Dresden ist nach seinem... weiterlesen


31.10.2014 15:36 Uhr


Stipic nimmt Pokalausscheiden auf sich und will Sieg in Frankfurt
Trainer Tomislav Stipic.

Aue - Tomislav Stipic hat das Ausscheiden in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf seine Kappe... weiterlesen


31.10.2014 15:12 Uhr


FCK-Fans boykottieren Spiel in Leipzig: "Trifft eigene Mannschaft"

Kaiserslautern - Fast ohne Unterstützung der eigenen Fans muss der 1. FC Kaiserslautern am kommenden... weiterlesen


31.10.2014 14:58 Uhr


Reformationsfest in Wittenberg - Orden für Schorlemmer
Friedrich Schorlemmer wurde mit Verdienstorden geehrt.

Wittenberg/Magdeburg - Für seine Verdienste rund um die friedliche Revolution im Herbst 1989 ist der... weiterlesen


31.10.2014 13:08 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Alois Kösters zu Plänen der CDU für Hartz-IV-Reform: Pläne gehen nicht weit genug
Alois Kösters

Die Arbeitslosigkeit sinkt. Aber die Zahlungen für Hartz-IV-Empfänger steigen... mehr


01.11.2014 00:00 Uhr

Christopher Kissmann zur Pkw-Maut: Falscher Ansatz
Christopher Kissmann

Seit Monaten wird in Deutschland heftig über die Pkw-Maut diskutiert. Nun liegt der Gesetzentwurf... mehr


01.11.2014 00:00 Uhr

Uwe Tiedemann zur Situation beim 1. FC Magdeburg: Wie ein roter Faden
Uwe Tiedemann

Wie schnell Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg das tragische DFB-Pokal-Aus gegen Bayer... mehr


01.11.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen