• 1. Februar 2015



Sie sind hier:



In Magdeburg entsteht das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts - Neuland für alle Beteiligten. Von Andreas Stein


Kinderhospiz: Auch Kinder müssen sterben

06.07.2012 06:50 Uhr |




Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene.

Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne

Wenn am Montag bei Pfeiffers in Magdeburg der Grundstein für das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts gelegt wird, ist das auch ein Sieg für Tabea Friedersdorf. Seit Jahren kämpft sie dafür, dass Tod und Sterben kein Tabu mehr sind. Mit Erfolg.

Anzeige

Magdeburg l Der Tod. Ohne ihn gäbe es kein Leben, und doch blenden die meisten Menschen das Ende der eigenen körperlichen Existenz selbst im Angesicht der Vergänglichkeit um sie herum konsequent aus. Bis das Ende naht. "Der Tod ist die absolute Beleidigung des Menschen und seiner Fantasie von der Allmächtigkeit", sagt Christoph Radbruch, Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Früher, als Tote noch zu Hause aufgebahrt wurden, habe das Sterben selbstverständlich zum Alltag gehört. Im Fortschrittsdenken der Moderne soll der Tod keinen Platz mehr haben - die Menschen reizen die Möglichkeiten von Medizin und Technik immer mehr aus, werden immer älter. Und sterben am Ende doch.

Christoph Radbruch

Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne

Auf dem Stiftungsgelände von Pfeiffers, in den roten Backsteinmauern des Luisenhauses, arbeitet Tabea Friedersdorf. Für sie und ihre Mitarbeiter ist der Tod ein alter Bekannter: Man grüßt ihn freundlich, statt die Augen vor ihm zu verschließen. Hier gibt es seit mittlerweile neun Jahren ein stationäres Hospiz für Erwachsene. Hunderte Schwerstkranke und Sterbende sind in dieser Zeit gekommen und nach ein paar Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten wieder gegangen. Die Kapazitäten sind nahezu ausgelastet, die Wartelisten lang.

Norbert Bischoff

Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne

Tabea Friederdorf ist vom ersten Tag an dabei und hat mittlerweile das nächste Ziel ins Auge gefasst: Den Aufbau des ersten stationären Kinderhospizes in Sachsen-Anhalt. Nicht auf der grünen Wiese, sondern unter dem Dach des Luisenhauses sollen Ober- und Dachgeschoss bis November 2012 für 900000 Euro ausgebaut werden. Das Kinderhospiz hat einen anderen Anspruch als das der Erwachsenen, sagt sie: "Unten versterben die Leute. Die Kinder gehen zum Sterben nach Hause." Das Kinderhospiz soll darum eher eine Einrichtung zum Auftanken für die Eltern sein - und zum Lösen vom Kind, je nach Bedürfnis.

Gerhard Jorch

Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne

Fünf Zimmer mit acht flexiblen Betten soll es geben, zeigt die Hospizleiterin großformatige Bauzeichnungen. Ein Snoezelraum, eine Wohlfühloase mit Whirlpool und Beregnung, Wintergarten und Spielzimmer, ein großer Balkon, im Dachgeschoss ein Lager und die Besucherzimmer für Angehörige - Tabea Friedersdorf sieht die Räume schon vor ihrem geistigen Auge. Und auch sie wird als Bereichsleiterin dort ein Büro beziehen.

Wer genau hinhört, erkennt ein Sächseln, und in der Tat: Die 54-Jährige und ihr Mann stammen aus dem sächsischen Erzgebirge. In die Region Magdeburg kam die Familie, weil Friedersdorf hier eine Teeküche für Alkoholkranke aufbauen wollten. Das Soziale zieht sich durch das Leben der vierfachen Mutter und dreifachen Oma wie ein roter Faden.

Ulrich Paulsen

Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne

Nach der Wende lebte die Familie mit Jugendlichen in einem Wohnprojekt in Wahlitz, Ortsteil von Gommern (Jerichower Land). Tabea Friedersdorf, die eine Ausbildung als Krankenschwester und kirchliche Fürsorgerin hat, arbeitete später als ambulante Krankenschwester und fand ihre Bestimmung, als die Pfeifferschen Stiftungen die Einrichtung des stationären Erwachsenen-Hospizes planten.

Zehn Jahre später steht Tabea Friedersdorf noch einmal vor einem Neuanfang: Ihr obliegt der Aufbau des Kinderhospizes. "Ich finde es toll, diese Idee zu verwirklichen und bin gespannt darauf", sagt sie. "Das ist eine Idee, für die ich lebe." Wenn man etwas wolle, finde man auch Wege, ist die forsche Blondine überzeugt und kämpfte beherzt für das Kinderhospiz - auch gegen Widerstände und Skepsis in der Öffentlichkeit.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne
An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben.

An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne
Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken.

Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne


Seite 1 / 3
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2012-07-06 04:20:27
Letzte Änderung am 2012-07-06 06:50:21

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Studenten wollen schnell ans Ziel
Funktioniert mit dem Tablet ebenso wie mit einem Smartphone: Die Informatikstudenten Rosario Raulin (22, l.) und Johannes Filter (24) haben mit "MagdeGo" eine App entwickelt, die schnell und unkompliziert die Abfahrtszeiten der Bahn anzeigt. Foto: Stefan Berger

Volksstimme: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, diese App zu... mehr


31.01.2015 11:18 Uhr

Schwerer Abschied vom Schloss
Das Jagdschloss in den Spiegelsbergen steht erneut vor einem Besitzerwechsel.

Halberstadt l Die Gerüchteküche brodelte schon lange, nun ist es... mehr


31.01.2015 11:30 Uhr

Polizei schnappt betrunkene Autofahrer
Die Magdburger Polizei stoppte in der Nacht zum Sonnabend zwei betrunkene Autofahrer.

Magdeburg (pl) In der Nacht vom Freitag zum heutigen Sonnabend, 31... mehr


31.01.2015 00:00 Uhr

Holzmasten sorgen für modernes Internet
Zwischen Gunsleben und Neuwegersleben wurden jetzt zahlreiche Masten aufgestellt, an denen die Glasfaserkabel für die Internet-Breitbandversorgung hängen. Anderswo in der Westlichen Börde sind die Kabel für die moderne Internet-Versorgung in die Erde gelegt worden.

Neuwegersleben l Während anderswo Masten für Strom- oder auch... mehr


31.01.2015 16:25 Uhr

Totenstille gegenüber dem Friedhof
Keine Schüler auf den Fluren: Die letzten Jugendlichen verließen im Sommer 2004 die Einrichtung. Im darauffolgenden Schuljahr besuchten sie die Sekundarschulen in Arendsee und Kalbe.

Wer in Brunau ein paar Katzen verstecken muss, ist in der ehemaligen... mehr


31.01.2015 10:10 Uhr
  • Kamera

SMS-Parken spült Geld in Stadtkasse
mit 4 Kommentaren

Das Handyparken spült laut Verwaltung zusätzliches Geld in die... mehr


30.01.2015 13:06 Uhr
  • Kommentar

Brutale Täterin nun im Gefängnis
mit 3 Kommentaren

Halberstadt l Jaqueline Christine P., Zelle sowieso in der... mehr


28.01.2015 10:32 Uhr
  • Kommentar

Ein Denkmal unter Stress
mit 3 Kommentaren

Volksstimme vom 27. November 2014: Bauwerksprüfer stellen der Anna-Ebert-Brücke ein denkbar schlechtes Zeugnis knapp unterhalb des Gebotes zur Sperrung aus (Zustandsnote 3,8/Sperrung ab Note 4). Zum Schutz vor weiteren Schäden empfehlen sie unter anderem, den Begegnungsverkehr der Straßenbahn auf dem maroden Brückenkörper zu unterbinden.

Magdeburg l Am 20. Januar, zum Beispiel gegen 12 Uhr, und am 21... mehr


27.01.2015 10:47 Uhr
  • Kommentar

SPD fordert Ausbaggern und Roden in der Alten Elbe
mit 2 Kommentaren

Ufer der Alten Elbe in Cracau nach Rodung 2007. Eine Klage von Naturschützern stoppte die Aktion. Nach der Flut 2013 macht die SPD-Ratsfraktion Seite an Seite mit OB Lutz Trümper Druck und fordert neue Rodungen und ein Ausbaggern des Flussarms.

Magdeburg l 70 Zentimeter im Umflutkanal, 30 Zentimeter auf der... mehr


27.01.2015 11:34 Uhr
  • Kommentar

Brüssel soll EU-Naturschutz kippen
mit 4 Kommentaren

Günther Kräuter (r.) und Bernd Dommning sammeln Unterschriften für die Bereinigung des Umflutkanals und der Alten Elbe. Am 28. Februar sollen die Listen dem zuständigen Abgeordneten im EU-Parlament in Brüssel übergeben werden.

Der Naturschutz bremst in Ostelbien den Hochwasserschutz aus... mehr


30.01.2015 00:00 Uhr
  • Kommentar

"Wir sind Stendal" - Wir wollen feiern
Im Jahr 1947 feierten die Stendaler die erste urkundliche Erwähnung 925 Jahre zuvor. Die Jugend war damals mit Begeisterung dabei, das Programm zu gestalten.

Stendal l Nicole Laupsien, Sachgebietsleiterin Verans... mehr


31.01.2015 00:00 Uhr
  • gefallen

Diskussion über Absage

Elbe-Havel-Land (asr) l Mit der Frage, das Altmärkische Heimatfest am... mehr


30.01.2015 09:12 Uhr

Auf Tuchfühlung mit den Kunden
Warten auf dem Hauptbahnhof in Magdeburg. Für viele Reisende besondes ärgerlich, wenn sie den Anschlusszug verpassen.

Magdeburg l Rainer Heller hat ein Problem. Der Magdeburger fährt... mehr


20.01.2015 06:49 Uhr

Der Islam ist ein Teil von Wiesenhof
Allah wird angebetet, bevor das Band anläuft: Die Schlachtlinie ist in Richtung Mekka ausgerichtet. Fotos (3): Stephen Zechendorf

Möckern l "Deutsches Hähnchen" steht auf den eingeschweißten... mehr


26.01.2015 08:59 Uhr

Ab ins Harzer Schneevergnügen
Neuer Lift, neue Abfahrt und Kunstschneelanzen am Hang "Hexenritt" bei Braunlage. Da kommt Freude auf. Die Aufnahme entstand vor drei Tagen. 

Braunlage/Schierke l Nur zwei Kilometer hinter der Landesgrenze aus... mehr


30.01.2015 09:58 Uhr
  • Kamera

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Winterspaß im Harz
Blick auf die Skipiste im Skigebiet Wurmberg.

Schierke | Ob in Schierke, Braunlage oder Halberstadt - im Harz kann man in diesen Winterferien... weiterlesen


29.01.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


Rundgang im Blauen Bock
Rundgang durch den Blauen Bock, der ab 2016 aus dem Magdeburger Stadtbild verschwinden soll. Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Der Blaue Bock soll aus dem Stadtbild verschwunden. Große Teile des Gebäudes stehen... weiterlesen


09.01.2015 00:00 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Kunst in den Knast!
Besuch in der alten JVA Magdeburg: Künstler wollen im Jahr 2015 für einige Monate hier neues Leben einziehen lassen. Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Am 6. Juni wird in Magdeburg das nächste Kunstfestival eröffnet... weiterlesen


28.12.2014 23:59 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Zu schnell auf schneeglatter Straße: Auto landet im Graben
Das Ehepaar erlitt keine Verletzungen.

Trautenstein - Totalschaden am Auto, aber mit dem Schrecken davongekommen: Ein Magdeburger Ehepaar... weiterlesen


31.01.2015 16:52 Uhr


MSV Duisburg siegt in Halle 2:1 - beide mit Platzverweisen

Halle - Der MSV Duisburg hält weiter Anschluss an die Aufstiegsränge der 3. Fußball-Liga... weiterlesen


31.01.2015 16:07 Uhr


Winzer verzeichnen trotz schwierigen Wetters gutes Jahr

Freyburg - Nach Ansicht der Winzer an Saale und Unstrut ist 2014 trotz schwieriger... weiterlesen


31.01.2015 15:02 Uhr


Nach Hakenkreuz-Schmierereien in Polizeihochschule keine heiße Spur

Magdeburg - Zu den Urhebern der Hakenkreuz-Schmierereien in der Fachhochschule der Polizei in... weiterlesen


31.01.2015 12:47 Uhr


Auto kollidiert mit Brockenbahn
Die historische Brockenbahn ist im Neuschnee unterwegs.

Drei Annen Hohne (dpa) I Ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) ist am Samstag am Bahnhof Drei... weiterlesen


31.01.2015 11:52 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Michael Bock zur Debatte um IBG-Firmen: Spekulationen gedeihen
Michael Bock

Firmen eines Ex-SPD-Bundestagsabgeordneten sind mit hohen Millionen-Beträgen von der landeseigenen... mehr


31.01.2015 00:00 Uhr

Alois Kösters zur Debatte um Zuwanderung: Das Land könnte mehr tun
Alois Kösters

Wir brauchen die Zuwanderung, sagen die Ministerpräsidenten der vom Bevölkerungsschwund besonders... mehr


31.01.2015 00:00 Uhr

Steffen Honig zum Kurs der Athener Regierung: Auf Teufel komm raus
Steffen Honig

Nicht jede Ankündigung, jede Drohung, jeder Richtungswechsel hat in den turbulenten ersten Tagen... mehr


31.01.2015 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen