• 2. März 2015



Sie sind hier:



In Magdeburg entsteht das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts - Neuland für alle Beteiligten. Von Andreas Stein


Kinderhospiz: Auch Kinder müssen sterben

06.07.2012 06:50 Uhr |




Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene.

Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne

Wenn am Montag bei Pfeiffers in Magdeburg der Grundstein für das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts gelegt wird, ist das auch ein Sieg für Tabea Friedersdorf. Seit Jahren kämpft sie dafür, dass Tod und Sterben kein Tabu mehr sind. Mit Erfolg.

Anzeige

Magdeburg l Der Tod. Ohne ihn gäbe es kein Leben, und doch blenden die meisten Menschen das Ende der eigenen körperlichen Existenz selbst im Angesicht der Vergänglichkeit um sie herum konsequent aus. Bis das Ende naht. "Der Tod ist die absolute Beleidigung des Menschen und seiner Fantasie von der Allmächtigkeit", sagt Christoph Radbruch, Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Früher, als Tote noch zu Hause aufgebahrt wurden, habe das Sterben selbstverständlich zum Alltag gehört. Im Fortschrittsdenken der Moderne soll der Tod keinen Platz mehr haben - die Menschen reizen die Möglichkeiten von Medizin und Technik immer mehr aus, werden immer älter. Und sterben am Ende doch.

Christoph Radbruch

Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne

Auf dem Stiftungsgelände von Pfeiffers, in den roten Backsteinmauern des Luisenhauses, arbeitet Tabea Friedersdorf. Für sie und ihre Mitarbeiter ist der Tod ein alter Bekannter: Man grüßt ihn freundlich, statt die Augen vor ihm zu verschließen. Hier gibt es seit mittlerweile neun Jahren ein stationäres Hospiz für Erwachsene. Hunderte Schwerstkranke und Sterbende sind in dieser Zeit gekommen und nach ein paar Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten wieder gegangen. Die Kapazitäten sind nahezu ausgelastet, die Wartelisten lang.

Norbert Bischoff

Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne

Tabea Friederdorf ist vom ersten Tag an dabei und hat mittlerweile das nächste Ziel ins Auge gefasst: Den Aufbau des ersten stationären Kinderhospizes in Sachsen-Anhalt. Nicht auf der grünen Wiese, sondern unter dem Dach des Luisenhauses sollen Ober- und Dachgeschoss bis November 2012 für 900000 Euro ausgebaut werden. Das Kinderhospiz hat einen anderen Anspruch als das der Erwachsenen, sagt sie: "Unten versterben die Leute. Die Kinder gehen zum Sterben nach Hause." Das Kinderhospiz soll darum eher eine Einrichtung zum Auftanken für die Eltern sein - und zum Lösen vom Kind, je nach Bedürfnis.

Gerhard Jorch

Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne

Fünf Zimmer mit acht flexiblen Betten soll es geben, zeigt die Hospizleiterin großformatige Bauzeichnungen. Ein Snoezelraum, eine Wohlfühloase mit Whirlpool und Beregnung, Wintergarten und Spielzimmer, ein großer Balkon, im Dachgeschoss ein Lager und die Besucherzimmer für Angehörige - Tabea Friedersdorf sieht die Räume schon vor ihrem geistigen Auge. Und auch sie wird als Bereichsleiterin dort ein Büro beziehen.

Wer genau hinhört, erkennt ein Sächseln, und in der Tat: Die 54-Jährige und ihr Mann stammen aus dem sächsischen Erzgebirge. In die Region Magdeburg kam die Familie, weil Friedersdorf hier eine Teeküche für Alkoholkranke aufbauen wollten. Das Soziale zieht sich durch das Leben der vierfachen Mutter und dreifachen Oma wie ein roter Faden.

Ulrich Paulsen

Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne

Nach der Wende lebte die Familie mit Jugendlichen in einem Wohnprojekt in Wahlitz, Ortsteil von Gommern (Jerichower Land). Tabea Friedersdorf, die eine Ausbildung als Krankenschwester und kirchliche Fürsorgerin hat, arbeitete später als ambulante Krankenschwester und fand ihre Bestimmung, als die Pfeifferschen Stiftungen die Einrichtung des stationären Erwachsenen-Hospizes planten.

Zehn Jahre später steht Tabea Friedersdorf noch einmal vor einem Neuanfang: Ihr obliegt der Aufbau des Kinderhospizes. "Ich finde es toll, diese Idee zu verwirklichen und bin gespannt darauf", sagt sie. "Das ist eine Idee, für die ich lebe." Wenn man etwas wolle, finde man auch Wege, ist die forsche Blondine überzeugt und kämpfte beherzt für das Kinderhospiz - auch gegen Widerstände und Skepsis in der Öffentlichkeit.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne
An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben.

An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne
Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken.

Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne


Seite 1 / 3
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2012-07-06 04:20:27
Letzte Änderung am 2012-07-06 06:50:21

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote


Anzeige


Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


City-Streife soll böse Buben abschrecken
Oliver Keim erläutert sein Konzept einer "City-Streife".

Ein Aktionsbündnis Sichere Stadt (ASS) will vor allem in den... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr

"Die Kosovaren wollen nur Arbeit"
Familie Berisha ist in Magdeburg glücklich: Vater Besnik, Devina (8), Kledis (6), Artina (10) und Mutter Leonora.

Magdeburg l Im Einfamilienhaus der Berishas im Magdeburger Westen geht... mehr


02.03.2015 06:15 Uhr

Magdeburger Ermittlerduo wieder auf Verbrecherjagd
Die Straße Bei der Hauptwache ist ab heute gesperrt. Sie wird u. a. für den Fuhrpark der Filmcrews genutzt.

Magdeburg l Das bekannteste Ermittlerduo der Stadt geht wieder auf... mehr


02.03.2015 11:09 Uhr

Keine Demo von No-Magida

Magdeburg l Die No-Magida-Bewegung wird am Montag keine Demonstration... mehr


02.03.2015 07:13 Uhr

Ulrichplatz bald rattenfrei
Schädlingsbekämpfer Thomas Löwe im Einsatz gegen Ratten am Ulrichplatz, die dort im Februar unbeeindruckt ihrer Wege gingen. Ende dieser Woche soll das Problem gelöst sein.

Magdeburg l "Die Laufspuren haben schon abgenommen, aber die Köder... mehr


02.03.2015 07:08 Uhr

MVB fordern höhere Bußgelder für Falschparker
mit 3 Kommentaren

Das Durchkommen für Busse der MVB wie hier in der Immermannstraße wird immer häufiger zu einem Problem. Oftmals parken Kraftfahrer ihre Fahrzeuge einfach in der zweiten Reihe und versperren einem Bus damit die Durchfahrt.

Magdeburg l Verspätete oder ausgefallene Straßenbahnen oder Busse sind... mehr


18.02.2015 07:08 Uhr
  • Kommentar

Protest gegen die 13. Ampel an der "Halber"
mit 3 Kommentaren

Diese Einmündung steht im Blickpunkt der Variantenuntersuchung.

Magdeburg l Der Kroatenweg soll auch im Bereich zwischen Halberstädter... mehr


26.02.2015 20:44 Uhr
  • Kommentar

Ein Projekt in Scherben
mit 2 Kommentaren

Messerscharfe Glasscherben ragen aus den Fensterrahmen an der Jägerhütte. Nur 50 Meter weiter hinter dem Hügel liegt ein Abenteuerspielplatz für Kinder.

Magdeburg l Die Kritik wächst. Mehrfach schon berichtete die... mehr


24.02.2015 19:23 Uhr
  • Kommentar

Wie soll man von Nichts Rücklagen bilden?
mit einem Kommentar

Sich für Ordnung und Sauberkeit einzusetzen, ist für viele Schollener eine Selbstverständlichkeit. So kamen im letzten Frühling auch viele Helfer, um wie hier an der Badestelle alles für die neue Saison herzurichten. Fott: Anke Schleusner-Reinfeldt

Welchen Herausforderungen müssen sich die Gemeinden im Elbe-Havel-Land... mehr


25.02.2015 00:00 Uhr
  • Kommentar

Ausschuss-Zusammenlegung stößt auf Widerstand
mit einem Kommentar

Burg l Zwei Ausschüsse zu einem, aus insgesamt 14 Mitgliedern nur noch... mehr


26.02.2015 00:00 Uhr
  • Kommentar

Altenpflege in der Grauzone
Das Humanas-Seniorenzentrum in Darlingerode.

Magdeburg l Die Humanas-Gruppe aus Colbitz, Inhaber Jörg und Ina... mehr


24.02.2015 05:58 Uhr

Brotberater und Sandwich-Artist
Kann es einen besseren Brotberater geben als "Bernd das Brot"?

Ach, wie war der Einkauf früher einfach. Nehmen wir die Bäckerei: Ein... mehr


24.02.2015 05:30 Uhr

"Es waren nur zwei Augen da"

Stendal l Sie waren die letzten der acht Zeugen, die die Vorsitzende... mehr


26.02.2015 17:21 Uhr

Der Abschied des Unerschrockenen
Ralf Seibicke sitzt während seiner Verabschiedung zwischen Reiner Haseloff (l.) und Detlef Gürth.

Magdeburg l Landesrechnungshofpräsident Ralf Seibicke ist am Montag... mehr


24.02.2015 05:55 Uhr
  • Kommentar

Ende der Ermittlungen noch nicht abzusehen

Magdeburg/Stendal l Während vor dem Landgericht Stendal inzwischen... mehr


25.02.2015 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Die wichtigsten Messgeräte der Meteorologen auf einen Blick
Luftdruckmessung:
Der DWD misst den Luftdruck mit dem Luftdrucksensor Vaisala PTB 220. Mit Hilfe des Geräts kann der Druck in der Atmosphäre bestimmt werden.

26.02.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


"Don Pasquale" am Nordharzer Städtebundtheater
"Don Pasquale"

Quedlinburg/Halberstadt (mh) | Das Nordharzer Städtebundtheater inszeniert bis Mitte Mai 2015 "Don... weiterlesen


15.02.2015 16:30 Uhr
  • Kamera


Inszenierung "Crazy for You"
Dirk Weiler (Bobby Child) und die Damen vom Ballett Magdeburg in "Crazy for You". Das neue Gershwin-Musical am Magdeburger Opernhaus steht unter der musikalischen Leitung von Hermann Dukek.

Magdburg (mh) | Am Opernhaus Magdeburg wird das Gershwin-Muscial "Crazy for You" inszeniert... weiterlesen


15.02.2015 16:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Gas in Raffinerie in Leuna ausgetreten
Gelände der Erdöl-Raffinerie von Total in Leuna.

Leuna - In der Raffinerie Mitteldeutschland der Total GmbH in Leuna ist an einer Anlage Gas... weiterlesen


02.03.2015 11:10 Uhr


Postbank-Mitarbeiter zu Warnstreik aufgerufen
Logo der Postbank über Eingang einer Filiale.

Leipzig - In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden am Montag Filialen der Postbank bestreikt... weiterlesen


02.03.2015 07:57 Uhr


Einbrecher stehlen Werkzeuge in Merseburg

Merseburg/Halle - Auf Werkzeuge hatten es Einbrecher in Merseburg (Saalekreis) abgesehen... weiterlesen


02.03.2015 07:27 Uhr


Sachsen-Anhalts Apotheken kämpfen um "die besten Köpfe"
Es wird schwieriger, Personal für Land-Apotheken zu finden.

Magdeburg - In ländlichen Regionen Sachsen-Anhalts wird es schwierig, qualifiziertes Personal für... weiterlesen


02.03.2015 06:44 Uhr


Polizisten leisten Präventionsarbeit mit Puppen

Merseburg - Die Polizeipuppenbühne Sachsen-Anhalt ist seit ihrer Gründung 1994 knapp 4500 Mal... weiterlesen


02.03.2015 06:40 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Michael Bock zur Lage des Kleingartenwesens: Handlungsdruck wächst
Michael Bock

Sachsen-Anhalts Kleingärtnern stehen schwierige Zeiten bevor. Vor allem der demografische Rückgang... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr

Dirk Rösler zum Zustand der Bundeswehr: Truppe benötigt mehr Geld
Dirk Rösler zum Zustand der Bundeswehr

Sparpapst Schäuble will mehr Geld für die Bundeswehr lockermachen. Dies ist nur konsequent... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr

Lion Grote zum Mord an Boris Nemzow: Gefährliche Kritik
Lion Grote zum Mord an Boris Nemzow

Es ist wieder passiert. Und so traurig und frustrierend der Mord an dem russischen Oppositionellen... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen