• 22. Dezember 2014



Sie sind hier:



In Magdeburg entsteht das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts - Neuland für alle Beteiligten. Von Andreas Stein


Kinderhospiz: Auch Kinder müssen sterben

06.07.2012 06:50 Uhr |




Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene.

Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne Hospizleiterin Tabea Friedersdorf steht vor dem Eingang des Luisenhauses der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Bis November wird für 900000 Euro im Ober- und im Dachgeschoss das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts eingerichtet, im Erdgeschoss gibt es bereits seit März 2003 ein Hospiz für Erwachsene. | Foto: Viktoria Kühne

Wenn am Montag bei Pfeiffers in Magdeburg der Grundstein für das erste stationäre Kinderhospiz Sachsen-Anhalts gelegt wird, ist das auch ein Sieg für Tabea Friedersdorf. Seit Jahren kämpft sie dafür, dass Tod und Sterben kein Tabu mehr sind. Mit Erfolg.

Anzeige

Magdeburg l Der Tod. Ohne ihn gäbe es kein Leben, und doch blenden die meisten Menschen das Ende der eigenen körperlichen Existenz selbst im Angesicht der Vergänglichkeit um sie herum konsequent aus. Bis das Ende naht. "Der Tod ist die absolute Beleidigung des Menschen und seiner Fantasie von der Allmächtigkeit", sagt Christoph Radbruch, Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Früher, als Tote noch zu Hause aufgebahrt wurden, habe das Sterben selbstverständlich zum Alltag gehört. Im Fortschrittsdenken der Moderne soll der Tod keinen Platz mehr haben - die Menschen reizen die Möglichkeiten von Medizin und Technik immer mehr aus, werden immer älter. Und sterben am Ende doch.

Christoph Radbruch

Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne Christoph Radbruch | Foto: Viktoria Kühne

Auf dem Stiftungsgelände von Pfeiffers, in den roten Backsteinmauern des Luisenhauses, arbeitet Tabea Friedersdorf. Für sie und ihre Mitarbeiter ist der Tod ein alter Bekannter: Man grüßt ihn freundlich, statt die Augen vor ihm zu verschließen. Hier gibt es seit mittlerweile neun Jahren ein stationäres Hospiz für Erwachsene. Hunderte Schwerstkranke und Sterbende sind in dieser Zeit gekommen und nach ein paar Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten wieder gegangen. Die Kapazitäten sind nahezu ausgelastet, die Wartelisten lang.

Norbert Bischoff

Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne Norbert Bischoff | Foto: Viktoria Kühne

Tabea Friederdorf ist vom ersten Tag an dabei und hat mittlerweile das nächste Ziel ins Auge gefasst: Den Aufbau des ersten stationären Kinderhospizes in Sachsen-Anhalt. Nicht auf der grünen Wiese, sondern unter dem Dach des Luisenhauses sollen Ober- und Dachgeschoss bis November 2012 für 900000 Euro ausgebaut werden. Das Kinderhospiz hat einen anderen Anspruch als das der Erwachsenen, sagt sie: "Unten versterben die Leute. Die Kinder gehen zum Sterben nach Hause." Das Kinderhospiz soll darum eher eine Einrichtung zum Auftanken für die Eltern sein - und zum Lösen vom Kind, je nach Bedürfnis.

Gerhard Jorch

Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne Gerhard Jorch | Foto: Viktoria Kühne

Fünf Zimmer mit acht flexiblen Betten soll es geben, zeigt die Hospizleiterin großformatige Bauzeichnungen. Ein Snoezelraum, eine Wohlfühloase mit Whirlpool und Beregnung, Wintergarten und Spielzimmer, ein großer Balkon, im Dachgeschoss ein Lager und die Besucherzimmer für Angehörige - Tabea Friedersdorf sieht die Räume schon vor ihrem geistigen Auge. Und auch sie wird als Bereichsleiterin dort ein Büro beziehen.

Wer genau hinhört, erkennt ein Sächseln, und in der Tat: Die 54-Jährige und ihr Mann stammen aus dem sächsischen Erzgebirge. In die Region Magdeburg kam die Familie, weil Friedersdorf hier eine Teeküche für Alkoholkranke aufbauen wollten. Das Soziale zieht sich durch das Leben der vierfachen Mutter und dreifachen Oma wie ein roter Faden.

Ulrich Paulsen

Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne Ulrich Paulsen | Foto: Viktoria Kühne

Nach der Wende lebte die Familie mit Jugendlichen in einem Wohnprojekt in Wahlitz, Ortsteil von Gommern (Jerichower Land). Tabea Friedersdorf, die eine Ausbildung als Krankenschwester und kirchliche Fürsorgerin hat, arbeitete später als ambulante Krankenschwester und fand ihre Bestimmung, als die Pfeifferschen Stiftungen die Einrichtung des stationären Erwachsenen-Hospizes planten.

Zehn Jahre später steht Tabea Friedersdorf noch einmal vor einem Neuanfang: Ihr obliegt der Aufbau des Kinderhospizes. "Ich finde es toll, diese Idee zu verwirklichen und bin gespannt darauf", sagt sie. "Das ist eine Idee, für die ich lebe." Wenn man etwas wolle, finde man auch Wege, ist die forsche Blondine überzeugt und kämpfte beherzt für das Kinderhospiz - auch gegen Widerstände und Skepsis in der Öffentlichkeit.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz.

Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne Kuscheltiere und Bücher: Hauswirtschafterin Brunhild Thiele und die Krankenschwestern Katrin Krille und Maria Rupsch (v.l.) freuen sich über erste Spielzeugspenden für das Kinderhospiz. | Foto: Viktoria Kühne
An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben.

An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne An einem sogenannten Wunschbaum können Angehörige und Besucher ihre Gedanken aufschreiben. | Foto: Viktoria Kühne
Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken.

Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne Krankenschwester Britta Nimtz im Raum der Stille. Hier können Angehörige Abschied nehmen und Kraft tanken. | Foto: Viktoria Kühne


Seite 1 / 3
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-07-06 04:20:27
Letzte Änderung am 2012-07-06 06:50:21

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Polizei lässt Treff führender "Hells Angels" auffliegen
Schwer bewaffnet und maskiert kontrollieren Beamte der Landesbereitschaftspolizei alle Fahrzeuge. Im Hintergrund ist die für den Treff genutzte ehemalige Fabrikhalle zu sehen.

Ackendorf l Großeinsatz der Polizei am Donnerstagnachmittag in dem... mehr


19.12.2014 09:03 Uhr

Drei Tote nach schwerem Unfall auf A 38
Bei dem Unfall kamen drei Menschen ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt.

Eisleben (dpa/cm) |Auf der Autobahn 38 hat möglicherweise ein... mehr


21.12.2014 13:35 Uhr

Udo Jürgens ist tot
Udo Jürgens wurde 80 Jahre alt.

Zürich (dpa/cm) | Er hat Klatschtanten humorvoll in den Sahnetod... mehr


21.12.2014 19:23 Uhr
  • gefallen

Auto überschlägt sich, Mann stirbt bei Unfall
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schwanebeck/Groß Quenstedt (dl) l Der vierte Advent wird im Harzkreis... mehr


21.12.2014 13:47 Uhr

Gelähmt: Schritt für Schritt in ein neues Leben
Über Nacht querschnittsgelähmt. Der 26-jährige Patrick Höckendorff aus Möckern "geht" zum ersten Mal seit einem Jahr wieder aufrecht. Der Lokomat-Roboter unterstützt ihn.

Magdeburg l Neun Uhr früh im Therapiezentrum Magdeburg... mehr


20.12.2014 06:51 Uhr
  • gefallen

SC Magdeburg setzt Siegesserie fort
mit 2 Kommentaren

Magdeburg (ju) l Der SC Magdeburg hat am Sonntag den fünften Sieg in... mehr


14.12.2014 19:02 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

600 Wohnungen wechseln den Besitzer
mit einem Kommentar

DDR-Plattenbau

Magdeburg l Bei einem millionenschweren Immobiliendeal wechselten zum... mehr


11.12.2014 14:31 Uhr
  • Kommentar

Neuer Besucherrekord zur Burgweihnacht
mit einem Kommentar

Carlinga und Knecht spielen auf der Burgweihnacht in Egeln auf. Die beiden Hobbymusiker sind nicht zum ersten Mal mit ihren Instrumenten auf dem Burghof unterwegs und unterhalten die Besucher.

Zur 17. Burgweihnacht auf der Wasserburg Egeln freuten sich die... mehr


17.12.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Tür wird jetzt nur noch von innen geöffnet
mit einem Kommentar

Hannelore Feld sortiert hier im Egelner Bürgerservice Anträge. Nach dem Raubüberfall Anfang der Woche will Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr eine Videoberwachung einbauen lassen.

Der Schreck bei den Mitarbeitern im Egelner Bürgerservice nach dem... mehr


19.12.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Niederlande verbieten Wildtiere im Zirkus
mit einem Kommentar

Enge Gehege sowie die für Zirkusse unumgänglichen ständigen Reisen sind für die oft angeketteten Tiere eine Qual.

Den Haag | Ob Tiger, Löwen oder Elefanten - Zirkusse in den... mehr


13.12.2014 15:06 Uhr
  • Kommentar

Milliarden zurück für Kreditkunden
Zuviel gezahltes Bearbeitungsentgelt zurückgeben: Das machen Kreditinstitute in der Regel erst nach schriftlicher Aufforderung.  

Magdeburg l "Die Leute rennen uns die Bude ein, weil die... mehr


16.12.2014 13:06 Uhr

Stelle mit Familienanschluss
<span style="font-size: 10.9090909957886px;">Wen begrüßt Germania-Präsident Olaf Herbst (Mitte) als neuen Cheftrainer in Halberstadt? Zuletzt gab es mit Achim Hollerieth (2. v. r.), Willi Kronhardt (l.) und Andreas Petersen drei Trainer in knapp zweieinhalb Jahren.</span>

Halberstadt l Germanias neuer Coach wird der vierte seit Sommer 2012... mehr


16.12.2014 09:00 Uhr
  • Kommentar

Die vergessenen Häuser von Rothensee
Mieterärger in Rothensee.

Rothensee l Es ist wie eine kleine Zeitreise, wenn man die... mehr


16.12.2014 00:00 Uhr

Straathof tritt als Geschäftsführer zurück
Straathof

Magdeburg l Der mit einem Tierhalteverbot belegte Schweinezüchter... mehr


18.12.2014 20:22 Uhr

Straße nach Bölsdorf wird freigegeben

Tangermünde (vl) l Kraftfahrer werden aufatmen: Am Nachmittag des... mehr


19.12.2014 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Polizei-Hundertschaft kontrolliert Rocker
Kontrolle von Rockern in Ackendorf

In Ackendorf im Landkreis Börde läuft aktuell ein Großeinsatz der Landesbereitschaftspolizei... weiterlesen


18.12.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Der richtige Weihnachtsbaum
Nordmanntanne: Der mit großem Abstand gefragteste und wichtigste Baum ist die Nordmanntanne, botanisch: Abies nordmanniana. Die Nordmanntanne stammt aus dem Kaukasus und zeichnet sich durch grüne bis dunkelgrüne glänzende Nadeln aus, die nicht stechen. Die Nordmanntanne hat einen pyramidalen Wuchs und etagenförmig angeordnete Zweige. Der Marktanteil der Nordmanntannen liegt in den letzten Jahren bei gut 80 Prozent, im Norden ist er etwas höher, im Süden etwas niedriger. Foto: Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger (BWS)

Schön grün, gerade gewachsen, lange haltbar und nicht so stachelig sollte der ideale Weihnachtsbaum... weiterlesen


15.12.2014 17:50 Uhr
  • Kamera


Winterspaß auf dem Brocken

Schierke (mh) | Tausende Besucher tummelten sich am Wochenende auf dem Brocken bei 22 Zentimeter... weiterlesen


14.12.2014 11:09 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Torhüter Kisiel verlässt Fußball-Drittligisten Hallescher FC
Dominik Kisiel.

Leipzig - Fußball-Drittligist Hallescher FC und Torwart Dominik Kisiel gehen ab sofort getrennte... weiterlesen


21.12.2014 19:21 Uhr


Ruder-Olympiasieger Tim Grohmann und Philipp Wende wechseln
Tim Grohmann.

Leipzig - Die Ruder-Olympiasieger Tim Grohmann und Philipp Wende starten ab 1... weiterlesen


21.12.2014 18:03 Uhr


33-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt

Schwanebeck - Ein 33 Jahre alter Mann ist auf der Bundesstraße zwischen Groß Quenstedt und... weiterlesen


21.12.2014 16:59 Uhr


Handel setzt auf Nach-Weihnachtszeit

Halle - Wenige Tage vor Heiligabend ziehen die Einzelhändler im Land eine gemischte Bilanz des... weiterlesen


21.12.2014 15:44 Uhr


Erster Vogelgrippe-Fall in Sachsen-Anhalt: Entwarnung bei Geflügel
Die Vogelgrippe hat nun auch Sachsen-Anhalt erreicht.

Magdeburg - Die Vogelgrippe hat nun auch Sachsen-Anhalt erreicht: An einer in Aken (Landkreis... weiterlesen


21.12.2014 14:57 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Alois Kösters zum Friedensprozess in der Ukraine: Provokationen zur Unzeit
Alois Kösters

Es wird Zeit, dass der Friedensprozess in der Ukraine weiterkommt. Die Lage der Menschen in der von... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr

Michael Bock zur Spitzenkandidatur von Haseloff: Die Kurve gekriegt
Michael Bock

Sachsen-Anhalts CDU will erneut mit Reiner Haseloff als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zum Gesetz über die Familienpflege: Erkannt und gebannt
Steffen Honig

Im Gegensatz zu Frauenquote oder Ausländer-Maut gab es bei der Familienpflegezeit keinen großen Zank... mehr


20.12.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen