Schönebeck/Duisburg (dpa) l Die Polizei hat in Schönebeck (Salzlandkreis) mehrere mutmaßliche Drogenhändler auffliegen lassen. Außerdem stellten Polizisten am Donnerstag eine größere Menge Drogen sicher. Den Angaben zufolge waren es 54 Kilogramm Haschisch, 10 Kilo Amphetamin und zwei Kilo Marihuana.

Zwei Verdächtige, ein 49 Jahre alter Duisburger und ein 35-jähriger aus Schönebeck, seien gefasst worden, teilte das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt mit. Wo genau die Drogen gefunden wurden, wurde zunächst nicht bekannt.

Die Ermittler entdeckten zudem rund 48.000 Euro Bargeld. Die Staatsanwaltschaft Duisburg habe schon länger in dem Fall ermittelt, hieß es. Ob gegen die beiden Verdächtigen ein Haftbefehl erlassen wird, sollte noch am Freitag entscheiden werden.