Langenstein. Aus Anlass des Jubiläums des Mauerfalls vor 20 Jahren haben sich Grundschüler aus Langenstein ( Harz-Kreis ) mit dieser Thematik beschäftigt und ein Theaterstück einstudiert. Unter dem Titel " Tillie und die Mauer ", das sich inhaltlich an ein Kinderbuch von Leo Lionni anlehnt, bringen sie die Mauer, die zwei Mäusevölker voneinander trennt, auf ihre ganz eigene Art und Weise zum Einsturz : Maus Tillie will wissen, was sich auf der anderen Mauerseite befindet, gräbt einen Tunnel und sorgt so für die Verbrüderung der beiden Mäusevölker.

Das Stück, das heute um 10 Uhr im evangelischen Frauenzentrum Blankenburg Premiere hat und morgen auch im Langensteiner Schäferhof gezeigt wird, ist quasi Höhepunkt eines Projektes, in dem sich die Kinder mit dem Thema Mauer auseinandergesetzt haben. Dabei ging es nicht nur um die Frage, welche Arten von Mauern es im Leben gibt, sondern wie sich diese überwinden lassen. Im Rahmen des Ethik- und Religions-Projektes besuchten die Dritt- und Viertklässler gestern auch die Grenzgedenkstätte Marienborn.