München - "Bergdoktor" Hans Sigl (45) passt seinen Musikgeschmack der Jahreszeit an. "Jetzt bin ich wieder auf Mahler-Wegen", verriet der Schauspieler am Sonntagabend bei der Verleihung der Echo-Klassik-Preise in München. Gustav Mahlers Werke seien gut für den Herbst.

Auch den finnischen Komponisten Einojuhani Rautavaara schätzt der gebürtige Österreicher aus der Steiermark. "Ich höre sehr viel Klassik", sagte Sigl, "sehr gerne im Auto, sehr gerne beim Drehen während der Entspannungsphase".

Hin und wieder macht er auch selbst Musik, singt und spielt Schlagzeug - allerdings nur privat. "Die Welt braucht nicht noch einen singenden Schauspieler", hatte er vor einigen Monaten erklärt.