Sarah Knappik (24), RTL-Dschungelcamp-Kandidatin, macht sich über ihr Zicken-Image keine Gedanken. "Das bereitet mir kein Kopfzerbrechen", sagte sie gestern. "Ich habe Selbstironie. Wenn mich jemand Sarah Dingens nennt oder mich als tollpatschig bezeichnet, kann ich darüber lachen." Ändern wolle sie dies nicht. "Manchmal bin ich selbst ganz erstaunt, was aus mir alles herausgeplappert kommt." Auch künftig wolle sie im Fernsehen arbeiten. "Man muss auch weiterhin mit mir rechnen", sagte sie. (dpa)