Hamburg/Köln (dpa). Die Ex-Freundin des Fernsehmoderators Jörg Kachelmann hat nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" einen Teil ihrer Beschuldigungen zurückgenommen. Den Vorwurf der Vergewaltigung habe sie aber aufrechterhalten. In einem presserechtlichen Verfahren vor dem Landgericht Köln habe die 37-Jährige zwei Punkte ihrer Aussage korrigiert, nachdem die Staatsanwaltschaft neue Ermittlungsergebnisse präsentiert hatte.