Magdeburg (use) l Regelmäßiges Trinken alkoholischer Getränke erhöht eine Abhängigkeit und das Risiko vieler Volkskrankheiten. Gutgemeinte Appelle, der klinische Entzug und psychotherapeutische Therapien helfen nicht immer, das zwanghafte Bedürfnis nach Alkohol in den Griff zu bekommen.

Eine experimentelle Alternative ist die sogenannte tiefe Hirnstimulation (DBS). Ärzte der drei Magdeburger Universitätskliniken für Psychiatrie, Neurologie und für Stereotaktische Neurochirurgie suchen derzeit Patienten für eine klinische Studie. Damit soll der Nutzen der "Tiefen Hirnstimulation" bei Alkoholabhängigkeit untersucht werden. Die Studienteilnehmer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren sollten bereits erfolglos an Entgiftungsbehandlungen teilgenommen haben.

Weitere Infos unter den Uni-Sekretariats-Telefonummern: (0391) 67-15029 und (0391) 67-14487. Alternative E-Mail Anfragen: susanne.petersen@med.ovgu.de; jacqueline.lemme@med.ovgu.de