Frankfurt / Main ( mid ). Das Auto gehört zu Silvester in die Garage oder unter ein Carport. Dort ist es vor Schäden durch Kracher und Raketen am besten geschützt. Wer keine geeignete Unterstellmöglichkeit hat, sollte seinen Pkw in ein Parkhaus stellen oder zumindest aus der Gefahrenzone entfernen und abseits belebter Straßen parken, rät der Automobilclub von Deutschland ( AvD ). Vor allem Anwohnerstraßen in der Nähe von Kneipen und großen Plätzen sind gefährlich.

Kommt es zu einem Brand, übernimmt in der Regel die Teilkaskoversicherung den Schaden. Für Dellen durch herabfallende Gegenstände und Vandalismus kommt die Vollkaskoversicherung auf. Voraussetzung für eine Schadensregulierung ist allerdings, dass der Schaden durch mechanische Kräfte verursacht wurde. Sengund Schmorschäden oder Ähnliches werden nicht übernommen, erklärt ein Experte der Allianzversicherung.